Peggy, Böhnhardt und Behörden

Ich bin immer noch völlig fassungslos über die neueste Wende, die der Fall genommen hat. Dabei kommt sie nicht einmal überraschend. Seit Tino Brandt (sozusagen mehrfacher Mitarbeiter des Monats beim Thüringer Inlandsgeheimdienst) rechtskräftig wegen sexueller Gewalt gegen Kinder (fälschlich immer sexueller Kindesmissbrauch genannt – was wäre dann ein adäquater sexueller Gebrauch von Kindern), ferner wegen Förderung der Prostitution verurteilt wurde, waren diese Bezüge aktenkundig. Es gibt übrigens noch einen zweiten Mordfall, 1993, Jena; auch dort gab es unklare Bezüge zum NSU-Umfeld. Und seit langem weiß man, dass auf den NSU-Rechnern Kinderpornos gefunden wurden. Die Stand jetzt (11:20 Uhr) neuesten Entwicklungen hier. Dürfte in wenigen Stunden nicht mehr aktuell sein.

Natürlich tun sich nunmehr Abgründe auf. Die Protektion, die der NSU genossen hat, genossen haben muss (denn anders ist das alles nicht mehr rational zu erklären) könnte hier seinen Grund haben: Es ist pure Spekulation…aber ist es ausgeschlossen, dass ein oder mehrere Behördenmitarbeiter auch auf dieser Ebene Kontakte zum NSU-Umfeld, Brandt und ggfls Konsorten, unterhielten? Wie plausibel ist es, dass der Thüringer Inlandsgeheimdienst über Brandts abweichendes Sexualverhalten nicht informiert war? War er, waren einige seiner Beamten ggfls zu gut und zu persönlich informiert? Man muss diese Frage zulassen – es würde vieles erklären. Allerdings muss vor logischen Kurzschlüssen gewarnt werden: Es sind Fragen! Nicht weniger, aber auch nicht mehr.

Ich glaube nicht an den einen tiefen Staat – denn dann wäre der gesamte NSU-Komplex unterm Paletot gehalten worden.

Beim Wiederlesen Hannah Arendts:

Hannah Arendt an Karl und Gertrud Jaspers, Chicago, 24. November 1963

Lieber Verehrtester, liebe Gute –

Ich schreibe noch ganz unter dem Entsetzen über die Ermordung Kennedys. Seit Tagen sitzt man am Radio und hört Nachrichten, die nicht nur furchtbar, sondern und vor allem auch ganz undurchsichtig sind. Die zweite Ermordung des Verdächtigen! – bei dem man ja gar nicht umhin konnte, Verdacht zu schöpfen, daß er einfach auf gut Glück oder, schlimmer, nicht auf gut Glück festgenommen war – durch diesen Unterweltcharakter, von dem man eben durchs Radio gibt – wie nebenbei -, daß er mit der Polizei in Dallas gut bekannt war (auf bestem Fuße stand?), hat alles noch viel schlimmer gemacht.
(…)
Mary MacCarthy flog gerade nach New York zurück, weil sie noch versuchen will, dort einen Ausschuß unparteiischer Menschen zu gründen, die auf einer wirklichen Investigation der Tatbestände bestehen. Texas hat bereits gemeldet, daß für sie der Fall nunmehr erledigt sei; und das, ohne daß irgendwelche wirklich schlagenden Schuldbeweise ja an die Öffentlichkeit gekommen sind…(…)
Die Texas-Geschichte selbst mit dem doppelten Mord  und den offenbaren Versuchen, die Öffentlichkeit nicht zu informieren , klingt wie ein Vorkommnis aus einem Polizeistaat.

Post a comment or leave a trackback: Trackback URL.

Kommentare

  • Herwig Finkeldey  On Oktober 14, 2016 at 11:55

    Es kann alles noch eine DNA-Verunreinigung sein wie im Heilbronner Phantom. Nur: damals gab es durch die ja lebende Mitarbeiterin der Wattebauschfirma immer wieder „DNA-Nachschub“.
    Hier soll nach Böhnhardts rechtsmedizinischer Autopsie 2011 im Jahr 2016 mittenmal seine DNA bei anderem Material wieder aufgetaucht sein? Da wären doch massive Zusatzannahmen notwendig, um das glaubhaft zu machen.

    • hf99  On Oktober 14, 2016 at 12:14

      Inzwischen ist wohl klar: Es waren unterschiedliche Labore

      • Herwig Finkeldey  On Oktober 14, 2016 at 14:58

        Ja, eine Verunreinigung ist wohl mittlerweile ausgeschlossen. War aufgrund der unterschiedlichen Abläufe beim Heilbronner Phantom und jetzt ja auch extrem unwahrscheinlich (siehe meinen Kommentar oben).
        Auffällig: Neurechts sah schon wieder den Blödilinksgutmenschen sich ohne echten Anlass aufrege. Die sind in den sozialen Netzwerken nun wieder verstummt, aber ein paar Stunden gings schon wieder in diese Richtung: Alle regen sich auf, nichts ist bewiesen. Das schreiben Leute, für die das Attribut medizinische Laien noch schmeichelhaft wäre. Aber trotzdem Bescheid wissen. Naja, postfaktisch halt.

        • hf99  On Oktober 14, 2016 at 15:01

          ist ja auch echt ne harte Nummer: Die eigenen Leute sollen „Kinderschänder“ (Rechtsdeutsch) sein! „Kinderschänder“, das ist doch bloß der Danny. Ist der etwa Jude? Huch…

  • wolfgang  On Oktober 14, 2016 at 12:22

    Wo fängt der „tiefe Staat“ an, wo hört er auf? Hört er auf? Wo hört er auf?

    • hf99  On Oktober 14, 2016 at 12:25

      ich glaube nicht an den e i n e n tiefen Staat. dass die erhebliochen Privilegien, die die MA diverser Behörden durch den de facto nicht vorhandenen Verfolgungsdruck genießen, dann in diversen Einzelfällen dazu führen, kriminelles Handeln unter dem erlauchten Deckmantel des Quellenschutzes abzudecken…das glaube ich und das ist immer mal wieder auch so. Das kann man spielend belegen.

  • che2001  On Oktober 14, 2016 at 13:04

    Pflichtlektüre hierzu: Wolf Wetzel, der Rechtsstaat im Untergrund. Da steht im Grunde schon alles drin, was die breite Öffentlichkeit jetzt scheibchenweise erfährt.

    • Herwig Finkeldey  On Oktober 14, 2016 at 13:22

      als Ergänzung: Martin Sabrow „Die verdrängte Verschwörung“
      Die Orga Consul als Vorläufer des NSU nebest Querverbindungen in die „Dienste“ hinein.Alles nicht neu.

  • wolfgang  On Oktober 14, 2016 at 16:31

    Der Rechtsstaat kann nicht im Untergrund sein. Dann wäre es ja ein Unrechtstaat…Und selbstverständlich kann es da auch keine Verschwörung geben. Hahaha usw.usf.

  • Dirk  On Oktober 16, 2016 at 22:20

    Nicht so abwegig, siehe Sachsensumpf. Ich vermute obenhin, dass der NSU in die krummen Machenschaften von Geheimdienstlichen verwickelt war und deshalb gedeckt wurde. Der NSU und Brandt hatten Kontakte zu lettischen Gangstern und die rechte Szene ist auch im Handel mit Crystal-Meth aktiv.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: