Verstehen? Wen? Warum?

„Ich muss gar nichts verstehen!“ (Kurt Tucholsky)

 

Wenn wir „verstehen“, mit viel Dilthey im Gepäck, als spezifisch geisteswissenschaftlichen Beitrag, neben dem naturwissenschaftlichen „erklären“, zu einem vernünftigen Verhältnis zu Selbst und Welt…nun ja…’verstehen‘, wenn wir „verstehen“ als „begreifen“ auffassen, so muss ich immer verstehen. Dann muss ich Adolf Hitler verstehen, Anne Frank, Eichmann und die Geschwister Scholl und alles und jeden dazwischen.

Nun, das ist eine Binse. Nur: So ist es ja meistens nicht gemeint, wenn davon gefaselt wird, man müsse die AfD-Wähler ‚verstehen‘. Das Fatale am AfD-Diskurs ist sozusagen, dass er überhaupt statt findet (Sie lesen übrigens gerade einen Beitrag zu diesem Diskurs). Genauer: Wie er stattfindet. Es sei „verständlich“, dass „die Bürger Angst“ hätten. Man müsse „die Ängste der Bürger aufnehmen“. Nun haben diese angeblichen „Ängste der Bürger“ (ich bin übrigens auch Bürger, falls das jemand interessiert, ich zahle sogar Steuern, wie jeder, und nicht zu knapp; im Zweifelsfall deutlich mehr als jene AfD-Bürger, die kurz vor der Privatinsolvenz standen und die ich jetzt mit durchfüttern darf) einen bedauerlichen  Fehler: Sie lügen, sobald sie sich als ‚berechtigte Ängste‘ legitimieren wollen.

Mein Lieblingshoax ist der mit dem Streichelzoo: Flüchtlinge sollen Ziegen aus dem Streichelzoo (für unsere Kinder ist er da!) geklaut, geschlachtet und gebraten haben. Natürlich kein Wort wahr!

Jetzt gibt es folgendes Problem: Im Gegensatz zu objektiv und trivial falschen postmodernen Texttheorien gibt es kein subjektloses Sprechen. Irgendwer wird die Äußerung „X“ schon in die Welt gesetzt haben. Alle naiven Zweit- und Drittverwerter und facebook-Teiler seien hiermit als finale Trottel halbwegs entschuldigt…der erste, der wahrheitswidrig behauptet hat, ‚die Flüchtlinge‘ hätten Ziegen aus dem Streichelzoo geschlachtet, hat eiskalt gelogen.

Warum?

Hannah Arendt nannte das Phänomen „Wahrlügen“: Per Lüge wird eine neue Wirklichkeit, eine Scheinwirklichkeit etabliert, die dann Eigendynamik gewinnt und gleichsam wahrgelogen werden muss. (Modellfall: Die Juden! Die Juden sind bekanntlich Betrüger! Gibt es keine jüdischen Betrüger jenseits normall null – und natürlich gibt es sie nicht! – , so müssen sie erfunden werden!) Entscheidend dabei ist die fatale Tendenz, mit Tatsachen so umzugehen, als seien sie bloße Meinungen/Perspektiven. Der AfD-Wähler ist halt der Meinung, die Flüchtlinge würden die Ziegen schlachten, und wo kämen wir denn da hin, wenn es keine Meinungsfreiheit mehr für ihn und seine Lüge gäbe? Dass der Lügner, sobald er zutreffend als Lügner kenntlich gemacht wurde, sich als Märtyrer der Meinungsfreiheit gerieren darf, das markiert die Perversion unseres Zeitalters. Vor einigen (hundert?) Jahren gab es noch Autoritäten, die gleichsam per ordre de mufti verkündeten, was gefälligst wahr zu  sein habe. Dagegen ging und geht die Aufklärung mit vollem Recht an. Inzwischen ist die Kritik an Autoritäten fast, zT nicht mehr nur fast schon gegenaufklärerisch. (Auf nichts anderes läuft, wenn ich das Buch richtig verstanden habe, Bettina Stangneths „Böses Denken“ hinaus) Unter dem erlauchten Deckmantel des Selberdenkens das Böse gutheißen…das ist furchtbar. Die Pegida-Blödels schwenken die Stauffenberg-Fahne. Vor kurzem kam die AfD mit Sophie Scholl! Und sie meinen es so. Das ist das Schlimme daran!

Post a comment or leave a trackback: Trackback URL.

Kommentare

  • wolfgang  On September 29, 2016 at 12:18

    Alles ist eben „außer Rand und Band“.

  • Dirk  On Oktober 3, 2016 at 22:27

    Wer wie die postmoderne und rein verstehende Geisteswissenschaft auf Ursachenforschung verzichtet beraubt sich der Chance die Dinge zu verändern. Im Grunde genommen ist die rein deskriptive Sicht auf Gesellschaft nicht kritisch sondern affirmativ.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: