Orlando, Sicherheit

Was wissen wir, Stand jetzt?

Omar Mir Seddique Mateen hat für G4S gearbeitet und deswegen zwei Waffenscheine. G4S ist eine der größten sog. „Sicherheitsunternehmen“ der Welt. Es arbeitet mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit auch mit Geheimdiensten zusammen.

Gibt es eigentlich einen „Terror“anschlag, einen – ich verlange nur einen, einen! -, in dem es keine unklaren Geheimdienst/Behördenbezüge gibt?

Post a comment or leave a trackback: Trackback URL.

Kommentare

  • rainer  On Juni 13, 2016 at 07:54

    …na siehste…so wird ein Schuh draus…….

  • Wolfgang  On Juni 13, 2016 at 09:22

    Wo bitte, wo, gibt es keinen TiefenStaat?

    • hf99  On Juni 13, 2016 at 09:43

      ich sags gerne nochmals: ich glaube nicht an das eine große Megaverschwörungsding, ich glaube nicht an Bilderberg. Aber sehr wohl an Leute auf der mittleren Führungsebene, denen die V-Männer etc entgleiten und die dann lügen, zT (nicht nur und immer, Sympathien dürften auch dabei sein, aber zT) schon deswegen, um den eigenen Karrierearsch zu retten. Was wir definitiv benötigen ist eine ergebnisoffene Debatte über den tiefen Staat, in dem nicht einfach drauflospsychiatrisiert wird.

  • Dirk  On Juni 13, 2016 at 12:41

    Das der Tatverdächtige für ein Sicherheitsunternehmen arbeitet muss kein Hinweis auf Geheimdienstverbindungen sein. In der Branche wimmelt es nur so von Mitarbeitern mit zweifelhaften Leumund.

    • hf99  On Juni 13, 2016 at 14:20

      Das ist völlig richtig, und ich trommel ja auch seit Jahren gegen die große megaveraschwörung an (die wäre spätestens mit wikileaks und Manning rausgekommen!). Wohl aber gibt es eben unklare Typen mit unklaren bezügen, un d das muss man sagen. Dass der Schriftsteller Trojanow wegen absurder Sicherheitsbedenken nicht einreisen durfte (dann durfte er ja, gnädigerweise), während die Täter den ach so wachsamen Sicherheitsbehörden gleichsam vor der nase herum tanzen ist doch ein Witz… Und was passierte heute morgen? Was forderten die „Experten“? na klar: Noch mehr Überwachung, noch mehr „Sicherheit“. Das ist das Reich des Absurden – und ja, ich zitiere Stig Förster jetzt bewusst!

    • hf99  On Juni 13, 2016 at 14:22

      irgendwer überrascht? Das ist kein ideologisch durchgestylter ISler gewesen, sondern ein Gewalttäter. jeder kann 911 anrufen und sagen er agiere auf Rechnung des IS (dass der IS das dann „bestätigt“ – klar, so geht das Spiel!).

  • Wolfgang  On Juni 13, 2016 at 17:15

    Ob du an so ein Ding glaubst oder nicht ist doch völlig wurscht; die, die sich da regelmäßig treffen, die wissen worum es geht und was gemacht werden muss

  • che2001  On Juni 15, 2016 at 00:36

    Piazza Fontana, Münchner Oktoberfest, Bahnhof von Bologna, Nuovo Ordine, P2, Gladio, Schwarze Käfer, ich bin zu müde das noch zu erläutern, klickt die Begriffe mal zusammen.

  • Wolfgang  On Juni 15, 2016 at 16:20

    So isses!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: