Lars Gustaffson

Die Ungerechtigkeit des Lesers – das fällt mir ein, wenn ich mich anläßlich seines Todes über Gustaffsons Werk äußern soll. „Die Tennisspieler“ – grandios, schon der Plot. „Der Tod eines Bienenzüchters“ – eine meiner prägenden Leseerlebnisse zu Beginn meiner 20er.

„Ich, ich, ich, ich…schon nach dem vierten mal ein sinnloses Wort.“ (aus dem Bienenzüchter)

Das ist ein Satz zum Verlieben, einer, der hängen bleibt, einer von denen, die einfach sitzen. Wer solche Sätze schreibt, weiß, wo der Teufel wohnt, und vielleicht sogar, wie man ihn bannt. Und weiter? Nichts weiter. Warum meine Lektüre nicht weiter ging? An Gustaffson lag es nicht, soviel kann ich sagen. Ist halt meine spezielle Art, mich der Literatur zu nähern: Fragmentarisch, partiell. Gustaffsons Werk hat mich nur einmal gestreift, aber beeindruckend gestreift, denn dabei blieb etwas hängen. Und so bleibt mir Dankbarkeit für diesen Satz und diese beiden Bücher, die bei mir pars pro toto für sein Werk stehen. Ein Werk, von dem ich hoffe, dass es mich noch einmal so erwischt wie damals…

Post a comment or leave a trackback: Trackback URL.

Kommentare

  • Paul  On April 6, 2016 at 16:03

    Ah, „Die Tennisspieler“! Das hab ich bestimmt fünf mal gelesen, ist aber schon etwas her. Ich habe noch nie jemanden getroffen, der das auch kannte. Ich habe auch irgendwie nie den Drang gespürt, noch was anderes von Gustaffson zu lesen, weil das Buch ist so klein und merkwürdig und perfekt, und ich habe es nur völlig zufällig irgendwo mal gefunden, da dachte ich mir, es bringt Pech, sich jetzt noch was anderes von dem zu besorgen, das kann nur enttäuschen…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: