Debattendoku Elmar (Schweinchenschlau und Wiedervorlage)

Auf mein letztes Posting gab es hier auf Fratzenbuch eine interessante Debatte zwischen Elmar und mir

 

Eine nicht sonderlich weltbewegende Debatte auf Fratzenbuch…ich möchte sie dennoch dokumentiert wissen.

 

Es gibt sie tausendfach. Auf deutsch, englisch, französisch, dänisch, hebräisch, spanisch, in diversen arabischen Sprachen vermutlich sowieso…wieder und wieder dokumentiert sich: Man konnte Bescheid wissen.

 

Jetzt gibts also wieder ne „humanitäre Intervention mit robustem Mandat“ (beim verbeamteten, grün wählenden Besserbürger-Gesindel a la Fegebank/Habeck bin ich kurz vorm Plädoyer pro Prügelstrafe!), sie wird natürlich wieder schief gehen, „wir“ werden wieder dumm aus der Wäsche schauen, „wir“ werden den IS „besiegt“ haben um den Preis einer neuen, ursprünglich von „uns“ protegierten, sich selbständig machenden Terror-Orga. Wie wollen wir sie nennen? „Islami(sti)sches Leben“? IL…muss man im deutschen nur einen Buchstaben tauschen…(Okay, war ein bißchen böse…nehmen wir „IH“ = „islami(stisch)e Hoffnung“…) Weiß eigentlich noch jemand, dass die Hamas ursprünglich von Israel protegiert wurde as a bul(l)wark/bullshit against Fatah? Da haben wir sie live und in Farbe, die Schweinchen-Schlau-Politik der „Realpolitiker“…

 

Legen wir es auf Wiedervorlage. Sagen wir mal: Herbst 2016, Frühsommer 2017… Der IS ist besiegt. Und dann? Alles gut? Träumt schön weiter…

 

Post a comment or leave a trackback: Trackback URL.

Kommentare

  • summacumlaudeblog  On Dezember 3, 2015 at 18:52

    Ja, nur darf man seinerseits nicht naiv dem IS gegenüber treten; nur eine handvoll Krimineller oder so!
    Es handelt sich vielmehr um organisierte Kriminalität, bei der man Polizeimaßnahmen, also kriegerische Akte nicht sofort ausschließen darf. Sie dürfen aber nicht im Vordergrund stehen und v.a.: Nicht ausschließlich. Mal so ein paar Bomben schmeißen, um „dabei“ zu sein, ist strikt abzulehnen. Organisierte Kriminalität kann man nämlich in der letzten Konsequenz nur trocken legen. Da gehts dann ans Eingemachte, also an die Verbindung des IS zum Ölhandel, an die Geldwäsche mit Hilfe der Saudis. Wo ist hier der europäische Wille, da mal ernsthaft die Wunde zu spalten? Ich sehe und höre nichts. Statt dessen: Tornados mit Schinkels eisernem Kreuz bei Start und Landung, im Grunde Werbeaufnahmen, die Entschlossenheit und Authentizität suggerieren. Das bringt gar nichts.
    Ach ja, noch was: Putin. Wenn Putins WM 2018 boykottiert werden soll, dann selbstredend auch die Wüstenspiele vier Jahre später! Kann ja für uns nur gut sein, wenn beide Turniere gar nicht oder woanders statt finden: Weder bis nach Moskau, noch bis nach Kairo kamen wir einst. Die Tundra und die Wüste, das können wir nicht. Das muß doch auch der Kaiser einsehen…

    • R@iner  On Dezember 3, 2015 at 20:05

      „Es handelt sich vielmehr um organisierte Kriminalität …“

      Nö, so ging früher Staatenbildung. Nehmt euch mal die Zeit und hört euch an, was die Frau dazu sagt: Loretta Napoleoni: The Islamic State- Redrawing the Middle East
      Die gleiche Dame sagt z.B. auch, dass die Schattenwirtschaft in Italien so groß ist, wie 40% des offiziellen BSPs, was dann auch gleich die Frage beantwortet, warum niemand etwas dagegen tut. *schnief*

      • summacumlaudeblog  On Dezember 4, 2015 at 05:53

        Gott (welcher?) sei Dank, nun hab auch ich es begriffen: Zur Staatenbildung muß man mehrtausend Kilometer entfernt wahllos irgendwelche ideologisch markierten Menschen erschießen.
        Gut dass sich im Internet so viele schlaue Leute tummeln, sonst bliebe man ja dumm.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: