Tell

Tell ist am Start, ein Literaturmagazin von Kritikerinnen, Bloggern, Lesern.

Tell-Logo

„Eines von beiden ist fast immer herrschende Neigung jeden Schriftstellers: entweder manches nicht zu sagen, was durchaus gesagt werden müßte, oder vieles zu sagen, was durchaus nicht gesagt zu werden brauchte. Das erste ist die Erbsünde der synthetischen Naturen, das letzte der analytischen.“ (Friedrich Schlegel, Kritische Fragmente)

„Tell“ – gegen Erbsünden in jeder Form.

Demnächst mehr im dortigen Theater.

Post a comment or leave a trackback: Trackback URL.

Kommentare

  • Hans Wurst  On Oktober 20, 2015 at 02:41

    Ich war in einer Maßname namens Kuwuss. Das Logo war abgeknickt. So war es auch. Deshalb: Vorsicht bei der Graphik. Das Ding sieht aus, als bräuchte man keine Schrapnell – nicht mal eine Armbrust – um das Ding umzuschießen. Unendlicher Spaaß!

  • Hann Wurst  On Oktober 20, 2015 at 03:06

    Your comment is awaiting moderation.
    Ich war in einer Maßname namens Kuwuss. Das Logo war abgeknickt. So war es auch. Deshalb: Vorsicht bei der Graphik. Das Ding sieht aus, als bräuchte man keine Schrapnell – nicht mal eine Armbrust – um das Ding umzuschießen. Unendlicher Spaaß!

  • Hans Wurst  On Oktober 20, 2015 at 16:07

    Das Ding fällt schon von alleine um.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: