fefe über „AktivistIn(InIn)enn“

Ich habe ja lange Jahre gedacht, solche Leute müssen von den Geheimdiensten geschickt sein. So unfassbar dämlich, dachte ich mir, kann keiner sein. Das müssen die doch merken, dass sie sich ihre einzige Chance auf Erfüllung ihrer Forderungen kaputtmachen! Aber dann habe ich mich mit ein paar solcher Leute unterhalten und heute denke ich, dass die wirklich so blöde sind.

Da will ich nach burks aber im Bunde der Dritte sein.

Dieses hochintelligente Blog kümmert sich ja seit Jahren ua um die Frage, warum, um alles in der Welt, „die“ linken Strömungen nichts beseres zu tun haben, als sich untereinander zu zerlegen. Gegen diese innerlinke Dummheit rede ich nicht gefühlt sondern tatsächlich seit einem Vierteljahrhundert an. Es ist Sisyphosarbeit. fefes Verdacht hatte ich auch lange. Ich weiß übrigens nicht einmal, ob diese VT so aus der Welt ist. Wäre ich Geheimdienstler mit dem dienstlichen Autrag, die Linke zu zersetzen – ich würde es genau so anstellen: Per Agenda-Setting dafür sorgen, dass sie sich immer und immer und immer wieder selbst zerlegt.

Post a comment or leave a trackback: Trackback URL.

Kommentare

  • wolfgang  On August 12, 2015 at 10:17

    Schlimm oder schon tragisch finde ich dann aber, wenn wir hier, zumindest teilweise, von solchen Leuten „regiert“ werden.

  • chriwi  On August 13, 2015 at 13:36

    Linke folgen einer Ideologie, Konservative wollen nur ihre Macht erhalten. Wahrscheinlich ist das Zweitere stabiler, da die Themen egal sind. Das sieht man daran, dass der Mindestlohn (egal wie schlecht) unter einer konservativen Regierung kam und nicht unter einer Sozialdemokratischen.

  • wolfgang  On August 13, 2015 at 17:34

    Ich zweifle daran, dass diese (Verweis auf diese) Sozialdemokraten jeh links waren.

  • Lemmy Caution  On August 16, 2015 at 09:07

    Das ist doch seit der Französischen Revolution ein bekanntes Muster der Radikalen Linken, dass Rechts- oder Linksabweicher der “wahren Linie” vor den Bus geworfen werden.
    Die Ernst Thälman Kommunisten sahen in den 20er Jahren die reformistischen Sozialdemokraten als den wahren Feind. Ich selbst konnte das an wilhelmshavener Kaffeetafeln noch miterleben. Mein Opa war Thälman Kommunist, während seine jüngere Schwester einen Sozialdemokraten geheiratet hatte. Für meinen an sich ziemlich friedlichen und irgendwie auch lebensklugen Opa war der immer noch eine Art Verräter an der Sache der Arbeiterklasse.

  • wolfgang  On August 16, 2015 at 09:38

    „Wahre Linie“ ist gut, wenn ich mir die soziale Schere in der Welt so anschaue, mit solch Leuten, wie bei uns, Gabriel an der Spitze.

  • Lemmy Caution  On August 16, 2015 at 20:05

    Was hat die Soziale Schere in der Welt mit der vergleichsweise nun wirklich ausgewogenen Einkommensverteilung in Deutschland zu tun? Gabriel strebt ja nicht das Amt des Weltkanzlers an. Der will „nur“ Bundeskanzler werden. Ich mein das nun wirklich nicht polemisch.
    So ein Sozialsystem einzurichten ist natürlich sehr einfach. Nur ein wenig sozialistische Rhetorik und fleissig Geld an die Mühsamen und Beladenen verteilen. Und den Besserverdienern „kräftig auf die Finger klopfen“. Sieht man ja in Venezuela. Äh… pendelt deren Inflationsrate für Lebensmittel nicht seit Jahren um die 100% bei Nominallohnsteigerungen von 70%. Ach nein. Das sind ja keine offiziellen Zahlen… Die Regierung hat ja der Zentralbank seit Monaten verboten, irgendwelche Zahlen zur Inflation zu veröffentlichen.
    Aber wen interessieren technische Details, wenns behagliche Dinge wie die „Schock-Theorie“ gibt. Ist einfach markttechnisch der Aufmerksamkeitsspanne der Linken in Zeiten des Internet perfekt angepaßt.

  • wolfgang  On August 17, 2015 at 11:41

    Was liest du, Lemmy?

  • wolfgang  On August 17, 2015 at 11:54

    Ich hab gestern bei ARTE „Schrei nach Freiheit“ gesehen. Zu diesen Typen, die 400 friedlich demonstrierende Kinder/Jugendliche eiskallt erschossen (4000 verletzte, viertausend), hatte „unser“ Systhem beste Beziehungen. Und Vergleiche zwischen einem Ausbeuter(Deutschland) und einem ausgebeuteten(Venezuela), wo doch aber auch alle Register vom Westen gezogen werden, das die nicht auf die Beine kommen, die sind einfach nur schäbig. Das sage ich noch ohne Polemik.

  • El_Mocho  On August 17, 2015 at 15:46

    Venezuela hat mehr Öl als Saudi-Arabien und es gibt nicht mal Klopapier zu kaufen, weil eine unfähige, linke Regierung nichts auf die Reihe bekommt. Venezuela ist seit 1830 Unabhängig und man hat es nicht hinbekommen, eine halbwegs funktionierende Polizei oder Verwaltung auf die Beine zu stellen.

    Sicher sind daran irgendwie die westlichen Ausbeuter schuld.

  • anwohner51  On August 17, 2015 at 19:49

    Ein direkter Nachbar, der auch fefe.de liest. Ich bin gespannt über deine Erfahrungen mit unseren neuen Nachbarn 🙂

    • hf99  On August 18, 2015 at 11:07

      Ja, bin ich auch. Wusste ich noch gar nicht, da derzeit quasi jeden Tag am Arbeiten, was bis Ende September so weitergeht. Toll, dass das Block-Gebäude sinnvoll genutzt wird.

      Na, da werd ich mich wohl mal aufmachen müssen http://www.welcome-to-barmbek.de/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: