Olympia in Deutschland

Immer nur dagegen, immer nur miesmachen? Nein, das soll nicht sein. Freuen wir uns auf Olympia in Hamburg!

Die Olympischen Spiele mal wieder in Deutschland zu haben… das sollte uns einiges wert sein.

Da möchte ich mich auch einbringen mit einem kleinen Image-Film. Warum sollte man Bewährtes, Erprobtes nicht wieder dienstbar machen für unsere Bewerbung?

Welch eine Begeisterung! Wer will da hintan stehen?

Post a comment or leave a trackback: Trackback URL.

Kommentare

  • Wolfgang  On März 19, 2015 at 10:08

    Hats mich doch gleich gefroren, brrrrr.

    • hf99  On März 19, 2015 at 10:11

      Das ist doch ein netter, ganz unpolitischer Liebesfilm…und am Ende kriegen sie sich auch noch….

      Filmhistorisch ist dieser Film mit viel Fremdschämpotenzial deswegen so interessant, weil er der meines Wissens einzige fiktionale Nazi-Propagandafilm ist, in dem Hitler selber auftritt (die Filmausschnitte sind in der Tat übrigens von Leni Riefenstahl). So weit ging nicht einmal „Die große Liebe“.

  • Wolfgang  On März 20, 2015 at 09:56

    Eben, weil alles „so nett und unpolitisch“ ist. Nur das mit dem Arm, besser Armen und „Heil Cäsar“ Rufen muss ich noch verinnerlichen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: