wegmachen, schlachten, zerstückeln

Leyk drohte Edathy am Dienstag (3. März) mit Gewalt, er schrieb: „Laufen Sie mir niemals über den Weg und wenn doch, dann gnade Ihnen Gott, dass Ihr Suspensorium fest angeschnallt ist und Ihre Personenschützer gut ausgebildet sind…..ansonsten werden Ihre mickrigen Hoden demnächst für sehr viel Geld bei eBay ersteigert und das eingenomme Geld an Institutionen gespendet, die aufgrund von psychisch kaputten Flachwixxern wie Ihnen ihre ehrenvolle, aber traurige Arbeit verrichten müssen.“ Dafür gab’s bis jetzt mehr als 235.000 Likes.

Der ganze Leyk-Text hier. Vor diesen 235.000 kann einem nur Angst und Bange sein.

Post a comment or leave a trackback: Trackback URL.

Kommentare

  • Ominoesius  On März 4, 2015 at 15:56

    Irgendwie erinnern derlei Ausfälle an homophobe Proleten, die sich beim Fussball gegenseitig bespringen, unter der Dusche und am Urinal die Genitalien ihrer Kumpels mustern und beim Porno glotzen gemeinsam masturbieren. Soweit ich informiert bin, sind die Leute, die am lautesten nach Zwangssterilisation und Todesstrafe für Kinderschänder schreien doch oftmals diejenigen, die sich selbst an – den eigenen – Kindern vergehen. Was ist das eigentlich für eine kranke Gesellschaft, die solchen Hetzern und potentiellen Gewalttätern wie Schweiger und Konsorten ein Podium bietet, um deren minderbemittelte Mentalflatulenzen zu verbreiten? Und da sind wir schon beim Punkt: Wir leben in einer zutiefst schizophrenen und pervertierten Gesellschaft. Und eine solche Gesellschaft produziert nunmal „Kranke“ ohne Ende. Damit wird sich diese Gesellschaft arrangieren müssen. Wenn jemand zum Täter wird, dann hat ihn doch letzten Endes auch irgendwer dazu gemacht, denn schlussendlich sind alle Individuen ein Konglomerat der auf sie einwirkenden Elemente und somit Resultat. Auch ein Leyk oder Schweiger sind letztendlich das Resultat einer langen Ereigniskette – und da stellt sich die Frage: Sollte man somit nicht auch gleich die Eltern, die Bezugspersonen, Freunde und Partner dieser mental gestörten und komplett asozialisierten Elemente mit Einschläfern lassen, um die Gesellschaft gesunden zu lassen und weiteres Leid im Vorfeld zu verhindern?

    Verstanden?! Schade. Also: Was diese Leute da absondern, sind zutiefst verabscheuungswürdige Nazithesen. Faschismus in Reinkultur, um genau zu sein. Dieser Faschismus ist offensichtlich zwischenzeitlich so gesellschaftsfähig, dass er den Leuten gar nicht mehr auffällt – und das lässt einen auch erschaudern. Armes Deutschland, arme Welt.

  • ninjaturkey  On März 4, 2015 at 16:22

    Erstaunlich. Dabei hat Edathy wohl gar keine KiPo im juristischen Sinne besessen oder sich sonstwie strafbar gemacht. Kaum auszudenken, wenn er tatsächlich mal ein Kind real angefasst und sexuell bedrängt hätte. Wahrscheinlich hätten sich die rachsüchtig geifernde Meute in ihrer Raserei komplett selbst entleibt.
    Warum all diese aufrechten Lynchjusrizler Tag für Tag jede Form von Mißbrauch und Ausbeutung um sie herum übersehen, oder als Konsumenten vielleicht sogar aktiv ausnutzen, ist mir ein Rätsel.

  • Publicviewer  On März 4, 2015 at 17:05

    Der Schweiger hetzt ja auch öffentlich gegen HartzIV-Empfänger ist also ein ganz reaktionäres Schwein… nichts weiter.
    Seit „Manta Manta“ nichts dazu gelernt… lächel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: