Abu Ghuraib ten years after

So langsam fragt sich, ob Mrs. Lynndie England und ihr Beinahe-Göttergatte und Vorgesetzter Charles Garner wirklich Unrecht hatten, als sie sich auf höheren Befehl beriefen… Die damaligen Praktiken und die heute offenbarten gleichen sich jedenfalls bis ins Detail, einschließlich der Verstrickung von ärztlichem Personal.

Post a comment or leave a trackback: Trackback URL.

Kommentare

  • Manfred Peters  On Dezember 10, 2014 at 20:45

    Und worüber werden wir in 10 Jahren staunend kommentieren?
    Wird sich überhaupt etwas zum Positiven entwickeln?
    Dazu ist im Forum zu den Thema diese an Intelligenz nicht mehr zu übertreffende Frage zu lesen:
    „Was ist eigentlich über Folterungen in Russland so bekannt?“
    Man könnte sie ja einfach ignorieren, wenn sich nicht mit „summi“ inzwischen 3 Freunde des russophoben Fäkalagitators Jarchow hier tummeln würden. 😦

    • hf99  On Dezember 10, 2014 at 20:59

      hier wird nicht gepöbelt; und summacumlaudes beiträge würde ich noch einmal etwas genauer lesen.

      • altautonomer  On Dezember 11, 2014 at 09:37

        MP meint doch sicher Nazienkel und den Herrn Karl. Da stimme ich mal rundherum und vollinhaltlich zu.

        • hf99  On Dezember 11, 2014 at 10:17

          nun, er hat „summi“ angesprochen…

          • altautonomer  On Dezember 11, 2014 at 11:12

            Ihn auch, MP spricht aber von 3 „Freunden“.

        • Manfred Peters  On Dezember 11, 2014 at 12:39

          3 Freunde
          Danke altauto, dass Du für mich hier in die Bresche springst. Ich hatte “summi” explizit genannt, da ich ihn von den Dreien noch für den Intelligentesten hielt (summacumlaude!!!).
          Dass er Drilling ist, war mir bisher unbekannt.
          Aber es gilt immer noch, bis auf wenige Ausnahmen, auch für überdurchschnittlich Intelligente: ”Ignorantia legis non excusat
          Wenn ich denn noch darf, bekommt “summi” weiter unten später eine direkte Antwort, auch auf noch eine ausstehende Frage/Behauptung ” Zeig mit bitte das Orginal (richtig Original mp 😦 ), wo ich DICH als “pawlowschen Hund” anrede.”
          Bis dahin kann er ja mal auf seinem eigenen Blog dazu forschen, ggf. auch löschen.

          • summacumlaudeblog  On Dezember 11, 2014 at 13:50

            Ich muß nicht löschen, da diese Bemerkung nicht existiert. Möglicherweise wird der Herr Peters aber wegen seiner erfolglosen Suche einfach behaupten, ich habe gelöscht. Dem sei ich hiermit zuvor gekommen.

            • Manfred Peters  On Dezember 11, 2014 at 17:19

              Um weiteren rabulistischen Versuchen mit “literarischer Qualität” von Dir vorzubeugen, Du hast mich in erster Näherung nicht direkt angesprochen. Aber nur 2 Kommentatoren hatten im Kontext der Auseinandersetzung eine von Dir und der Stammtischmehrheit abweichende Meinung. Dabei ist mir “garfield” mit etwas Argumentationshilfe beigesprungen.
              Fazit, nur noch ich konnte hiermit gemeint sein: ”Ganz anders sehe ich aber die Reaktionen auf den Nah-Ost-Konflikt HIER, Reaktionen der Antifa-Linken, die seit Jahrzehnten stereotyp ablaufen und die auch jetzt wieder wie die Pawlowsche Speicheldrüse Zionismus schreien.”
              Da Dir das wohl noch nicht deutlich genug war, ich aber die Diskussion HIER nicht noch weiter anheizen wollte, erhielt ich bei Dir auf meine Replik folgende Antwort: ”Das angebliche Zitat steht gar nicht hier auf meinem Blog, sondern woanders, drüben im Kommentarteil bei Hartmut. Somit ist das für den Leser erst einmal nicht überprüfbarbar.
              Solche Methoden, lieber Herr Peters, … wurden auch bei der Abfassung der “Protokolle der Weisen von Zion” verwendet. Ich mag Ihnen hiermeit ein Licht aus Zion gesteckt haben…”

              Auf alle weiteren Auslegungen Deiner “Erleuchtungen” werde ich nicht mehr reagieren.

              Shalom

              PS: Statt der hier tolerierten OT Frage eines bedauernswerten Menschen und der künstlichen Aufgeregtheit in den Medien, wie wäre es mal zu Fragen was alles so in den exterritorialen Gebieten der Amerikanischen Besatzungszone Deutschlands passiert? Vielleicht sogar mit Hilfe deutscher Behörden. Stattdessen wir allenfalls berechtigt über die Folterknechtsgehilfen in Polen und Rumänien parliert. 😦

              • summacumlaudeblog  On Dezember 11, 2014 at 18:02

                Na, das hat ja gedauert. Wortreich erklärt uns der Peters seine Niederlage, die er bis zur Neige zu kosten hat. „Unverfrorene Pawlowsche Hunde“ soll ich Meinungs“gegner“ tituliert haben, wie er nun mehrfach schon vorbrachte, in Zusammenhängen, die kein Außenstehender mehr nachvollziehen kann. Dabei hat er damals einfach nur vorgefiltert gelesen. Die „Pawlowschen Speicheldrüsen“ sind lediglich als Vergleich (das ist ein rethorisches Stilmittel Herr Peters!) verwendet worden. Mehr nicht. Solcherart Sprache zu verfälschen ist in der Tat eine Methode, wie wir sie von den „Protokollen“ kennen. Alternativ schlage ich noch die Normannenstraße als Methodenverwerter vor. Lustig fand ich noch folgendes:
                „Auf alle weiteren Auslegungen Deiner “Erleuchtungen” werde ich nicht mehr reagieren.“
                Wie auch wenn die Fakten auf meiner Seite sind.

                Zuletzt Dank für den Vorwurf des Rabulismus!!! „Danke, Danke, Danke!“ (Roger Thornhill bei der Versteigerung in Northbynorthwest).

              • Herr Karl  On Dezember 11, 2014 at 18:12

                @Manfred Peters
                Ich danke Dir noch vielmals für Dein Verlinken auf meinen Blog bei wiesaussieht…

  • summacumlaudeblog  On Dezember 10, 2014 at 22:32

    Was ist denn hier los? Da habe ich auf einem mir bis dato unbekannten Blog gerade mal zwei Kommentare geschrieben, die sich mit der noch sehr vedeckten Annäherung zwischen CDU und AfD befassen, und dann das?
    Aber so wird aus den Windrichtungen Ostalgie/Westalgie (es gibt beide!!!) ja immer reagiert, wenn einem argumentativ die Felle wegschwimmen.

  • R@iner  On Dezember 11, 2014 at 00:23

    Der @RegSprecher klärt uns auf: Folter heißt jetzt Fehler bei Terrorismusbekämpfung.

    • hf99  On Dezember 11, 2014 at 10:08

      und das fatale: Diesmal ists definitiv keine satire, keine Selbstironie…

  • Wolfgang  On Dezember 11, 2014 at 13:16

    Langsam beginne ich mich vor dem Begriff „rechtstaatlich“ zu fürchten.

  • Nazienkel  On Dezember 11, 2014 at 20:14

    Was ist denn hier los? Haben Mamfred und ‚altautonomer‘ ein Problem mit mir? Ihr könnt mich gern direkt ansprechen – oder dieses seltsame ‚Gruppenverhalten‘ einfach lassen, ist sehr bezeichnend, missliebige Einzelstimmen in Gruppen zusammenfassen…und das in einem
    Strang, in dem ich nichts textete…

  • Nazienkel  On Dezember 11, 2014 at 21:20

    Sehe ja jetzt erst am großen Bildschirm zuhause, dass Summacumlaude ebenso verwundert ist. Mal ehrlich, Manfred und Altautonomer – wundere mich nicht wenig, aber falls Ihr mit mir sprechen wollt – wie gesagt gerne.

    Betrachtet Ihr es als für eine Diskussion ergiebig, als erste Posts zunächst (ich weiß ja nichts über Euer Befinden, kann nur Vermutungen anstellen) beleidigend gegenüber anderen zu werden?

    • summacumlaudeblog  On Dezember 12, 2014 at 09:33

      In der Tat krass. Nur einmal auf dem „falschen“ Blog kommentiert, einmal sich gewandt gegen das moralische Inhaftieren aller Juden dieser Welt wegen
      (schlechter) israelischer Regierungspolitik und schon wird man mit gefakten „Zitaten“ zum intoleranten Unhold gelabelt.

      Naja, das alte, nicht mehr zu entprägende Verhalten halt: Sag mir, wo du stehst! Gott sei Dank ist niemand mehr diesen Leuten auf diese Frage Rechenschaft schuldig.

  • Vogel  On Dezember 19, 2014 at 00:21

    „2004 sagte Zimbardo vor Gericht im Fall von „Chip“ Frederick, einer Wache im Abu-Ghraib-Gefängnis, aus. Er argumentierte, dass Fredericks Strafe gemindert werden sollte, da sein Experiment gezeigt habe, dass nur wenige der Atmosphäre in einem Gefängnis widerstehen können. Als Systemkritiker, der sich mit dem Einfluss „toxischer Situationen“ auf menschliches Verhalten beschäftigt, reagierte Zimbardo voller Zorn auf die Behauptung der Bush-Regierung, „ein paar faule Äpfel“ seien für den Skandal verantwortlich, mit der Äußerung: „Nicht die Äpfel sind faul, sondern das Feld.““ Quelle

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: