MH 17 – endlich Klarheit

Die Separatisten warens. Der BND hat Beweise gesammelt.

Schade nur, dass wir diese Beweise nicht vorgelegt bekommen. Sie sind vermutlich so geheim, dass ihre Veröffentlichung die Sicherheit der Bundesrepublik Deutschland gefährden würde. Insbesondere würde mich interessieren, wie es die Separatisten geschafft haben, sich binnen kürzester Zeit an diesem komplexen Waffensystem auszubilden/ausbilden zu lassen. Ströbele (dem das BND-Material vorlag und den es nicht überzeugt hat) und die niederländische Regierung haben die BND-Behauptung übrigens bereits zurück gewiesen.

Post a comment or leave a trackback: Trackback URL.

Kommentare

  • Wolfgang  On Oktober 20, 2014 at 12:09

    Wenn Ströbele schon nichts von den Beweisen hält, dann ist es auch nur blöde Meinungsmache. Mein Gott, für wie dumm halten die uns eigentlich?

    • Sledgehammer  On Oktober 21, 2014 at 16:04

      In Mehrheit für ausreichend uninformiert, gutgläubig und medienhörig.
      Die Quintessenz ist, dass sich das Gerücht, neuerlich genährt, sukzessive in den Köpfen unlöschbar verankert.
      Ein paar unbedeutende Skeptiker durchdringen den Massengeist eh nicht.
      Wer weiß schon, dass ein aktiviertes BUK-System einen infernalischen Lärm verursacht, dessen Schallpegel sich über mehrere Kilometer ausbreitet, dabei die Blitz- und Rauchentwicklung weithin sichtbar und der Kondensstreifen der Trägerrakete minutenlang am Firmament verfolgbar ist?

  • Manfred Peters  On Oktober 20, 2014 at 15:45

    Gehlens Geist irrlichtert immer noch im BND. Ein weiterer Grund dieses Geschwür der deutschen Demokratie abzuschaffen, ersatzweise von Grund auf zu erneuern.

  • Hagnum  On Oktober 23, 2014 at 13:11

    Was Golineh Atai am 17. Juli zum Thema MH-17 berichtet hat, hat auch heute noch bestand.Das war und ist bester Nachrichtenjournalismus.

    So hat’s der Pleitgen-Fritz fabuliert,in seiner Laudatio zur Verleihung des Hanns-Joachim-Friedrich Preises an Atai.

    Konnte man gestern nacht in der Glotze(NDR) mitverfolgen

    lg

    • Manfred Peters  On Oktober 23, 2014 at 16:07

      Und wie viel Beruhigungstabletten hast Du genommen um diese neoliberale Propagandaschau zu ertragen?
      Golineh Atai ist doch die lebende die Schande für die Erzählungen aus Tausendundeiner Nacht. Heute hat sie sich übrigens im Radio (NDR-Info) über die Kritik an ihrer Berichterstattung beklagt.

      • Hagnum  On Oktober 24, 2014 at 10:17

        Moin Manfred,

        das war wirklich schlimm,ich habe mehrfach umgeschaltet.Wer das ganz sehen möchte,für den hält’s die Mediathek parat.

        So so, der NDR nimmt die Kritik ernst ( so sprach’s damals Inka Schneider von Zapp); da war nix von zu sehen,die Reihen haben sich erwartungsgemäß sehr fest geschlossen.

        Thomas Roth als Gastgeber der Plauderrunde mit Atai,Seymour-Mikich und einem meiner besonderen Spezl,Christian Neef vom Spiegel.

        Den Neef stellte er als profundesten aller Rußland-Kenner vor (“ Ich kenne kaum jemanden der Ihnen was vormachen kann,wenn’s um Russland geht).

        Dann erklärte Roth,daß er solch massive Kritik,auch persönliche,vor allem aus dem Internet(!) noch nicht kannte, und wollte vom Neef erfahren, wie er damit umging.

        Der Neef sprach davon,daß er das nicht für möglich gehalten hätte,
        vor allem der Ton,da war ja viel deutlich unter der Gürtellinie.

        Das Resumee vom Neef:

        Die größte Gefahr die er sieht,die von der massiven Kritik ausgeht,
        ist die, daß es jetzt zu einer Art Selbstzensur kommt.

        Das darf natürlich nicht passieren.Da war sich die Runde einig,
        und ich habe mich dann ausgeklinkt.

        Mir hat’s dann gereicht.

        Auf den Kram bin ich nur gestoßen,weil mein Sender hr1, mir die Atai schon
        um 6 in der Früh um die Ohren gehauen hat.Die bekommt heute Abend einen der renommiertesten Preise „den wir Jounalisten“ (O-Ton Martin Woelke,hr1) bekommen können.Und den hat sie“meines Erachtens“ auch verdient, so der Woelke.

        Wenns irgenwo Lorbeer gibt,setzt ihn der Woelke gern selbst mit auf.

        lg

  • R@iner  On Oktober 26, 2014 at 11:36

    OT: @hf: Bin über den ersten (und bisher einzigen) Kommentar zu diesem Artikel auf dieses Blog aufmerksam geworden und dachte mir, es könnte für dich interessant sein.

    • hf99  On Oktober 26, 2014 at 22:32

      hmmm, naja. Dass ich die offizielle Version zum NSU auch nicht glaube ist das eine. das andere: NSU gabs gar nicht, da spielen in Wahrheit Islamisten und Drogen ne Rolle…(so ja in etwa die Ausstreuungen) also, ich weiß nicht.

      • R@iner  On Oktober 27, 2014 at 10:51

        Oh, ich hatte mir das nicht genauer angeschaut. Wenn die das behaupten, dann teile ich deren krude Ansichten auch nicht. Entschuldige.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: