Julikrise – Hausmitteilung

Aus meinem Mail-Eingangskorb:

danke für deine Aufarbeitung der (schändlichen) Ereignisse,

vor allem im Vorfeld, des 1ten weltkrieges.

war gerade ne Woche in Serbien.

sehr schönes land mit sehr gastfreundlichen menschen!

dort werden die Ereignisse um kriege,

auch um die zerfledderung Jugoslawiens,

deutlich anders gesehen, gedacht und beschrieben.

Das tut denn, man kann ja sagen, was man will, doch gut. Da weiß ich doch endlich, wofür… Nie werde ich den widerwärtigen Off-Kommentar zum Serbien-Krieg 1999 vergessen (ich weiß leider nicht mehr, welcher Sender), der Tod sei ein Meister aus Serbien. Oder Scharpings erlogene Behauptung, serbische Freischärler hätten mit den Köpfen ihrer Opfer Fussball gespielt. Wer sich da an die „Tartarenmeldungen“ vom Juli/August 1914 erinnert fühlt, der irrt wohl nicht. Eine wesentliche Voraussetzung für Kriege in der modernen Informationsgesellschaft, in der ja ua auch die Legitimation für den Krieg hergestellt werden muss: Der Sender Gleiwitz muss funken.

Post a comment or leave a trackback: Trackback URL.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: