Julikrise – Deutungsmacht

Derzeit hat im deutschsprachigen Raum ja, was die Julikrise betrifft, die Münkler/Neitzel/Clark-Fraktion die Deutungshoheit. In diesem Zusammenhang sollte man schon auch an dieses sehr merkwürdige Dokument vom 3.1.2014 erinnern. Ich laß das mal unkommentiert – wozu auch kommentieren: das spricht für sich selbst.

 

PS: Den Kommentar von Volker Ullrich will ich den 7 intelligenten Leserinnen und Lesern dieses Blogs allerdings nicht vorenthalten.

Post a comment or leave a trackback: Trackback URL.

Kommentare

  • oblomow  On August 13, 2014 at 23:11

    Mein kommentar zur klottenhohlen „viererbande“ – und der gute alte Harry möge mir diese abwandlung nachsehen:

    `In ihren hirnen rumort es und knackt, ich glaube da werden koffer gepackt, und ihr Verstand reist ab – o wehe – noch früher als sie selber gehen.´

    Ansonsten: ach du scheiße.

  • hf99  On August 13, 2014 at 23:55

    Am verräterischten ist der letzte Absatz:

    „Pazifismus und die Überwindung des Nationalstaates sind nicht die einzig denkbaren Schlussfolgerungen aus den Weltkriegen. Denn weder sind die alten Ängste vor deutscher Hegemonie verschwunden, noch hat die Moralisierung außenpolitischen Handelns seit 1990 zu einer größeren Integration der Bundesrepublik in die europäische Staatengemeinschaft geführt. Im Gegenteil: Einen Menschenrechtsinterventionismus, der sich nicht an nationale Interessen bindet, versteht außerhalb Deutschlands kein Mensch. “

    Was lernen wir aus world war 1? Du musst wieder Kriege führen können. Wäre es nicht so Ernst, man müsste unter schallendem Gelächter hinten über kippen…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: