MH 17 (6) BILD weiß: Es war ein Anschlag

bild18

Auf Wiedervorlage legen.

Post a comment or leave a trackback: Trackback URL.

Kommentare

  • genova68  On Juli 21, 2014 at 10:40

    Hartmut,
    ich verstehe nicht ganz die Intention deiner Artikel zu dem Flugzeugabsturz. Die Bild ist eine miserable Zeitung, die täglich lügt und die Transatlantiker unter allen Umständen unterstützt. Ok, so ist es und du bringst weitere Beispiele. Die Nato ist ein aggressives Bündnis und die USA und die EU sind imperialistische Einrichtungen, auch ok.

    Aber dennoch finde ich das völlig einseitig. Die Separatisten werden von Russland unterstützt, auch mit Waffen, sie haben vermutlich das Flugzeug abgeschossen und versuchen nun zu vertuschen. Sie behindern die Aufklärungsarbeiten, bis heute ist das Gebiet nicht abgesperrt, es wird geklaut und mehr. Davon lese ich hier nichts. Putin ist ein kleiner Faschist, das sollte man dazu sagen, sonst ist man irgendwann auf Elsässerkurs.

    Die Annexion der Krim, diese bescheuerten Separatisten, die jetzt rumballern mit ihrer lächerlichen autonomen Republik: Offenbar ist das alles in Ordnung, solange es gegen die Bild und die Amis geht.

    Es findet ein Propagandakrieg auf beiden Seiten statt. Sich auf eine Seite zu stellen bedeutet nur, dass die Propaganda funktioniert.

    Es ist übrigens vor allem typisch Mann, permanent die Weltlage einschätzen zu wollen.

    • Manfred Peters  On Juli 21, 2014 at 11:16

      „Es ist übrigens vor allem typisch Mann, permanent die Weltlage einschätzen zu wollen.“
      Darum erklärt uns in unseren Medien unter anderem die Schande für die „Erzählungen aus Tausend und einer Nacht“, Atai, was wahr und richtig ist.
      Bei Dir hat offensichtlich die einseitige Berichterstattung schon Früchte getragen.
      Aus Zeitgründen nur eine Replik auf das/Dein Argument „Absperrung“.
      Angeblich hat die Absturzstelle einen Durchmesser von 15 km. Als Spezialist für Architektur kannst Du sicher den Umfang berechen. Wenn nur alle 10 Meter ein Absperrposten stehen würde, ich kenne nicht die Topologie, brauchte man durchgehend 15 Tsd. zuverlässige Menschen im Dreischichtregime.
      Die stellt dann sicher die Blöd!

    • Herr Karl  On Juli 21, 2014 at 14:10

      @genova68
      Was – die klauen? Etwa Eheringe und so von Toten…?
      Widerlich sowas.
      http://www.stilstand.de/ah-es-geht-also-um-eheringe/

  • Bersarin  On Juli 21, 2014 at 12:29

    Wenn man richtig liest, Genova, dann findet man nicht das, was man sich konstruiert, sondern das, was bei Hartmut geschrieben steht. Die Kunst des richtigen Lesens ist nicht jedem vergönnt. Mit ein wenig Übung freilich, kann sie jede/r lernen.

    Die Frauenverstehermasche mag ja gut ankommen. In diesen Zusammenhängen taugt sie aber nichts. Auch für das sanfte Einschwingen ins Weltgefühl oder ins weibliche Denken mußt Du noch viel üben.

  • genova68  On Juli 21, 2014 at 13:09

    gelöscht

  • hf99  On Juli 21, 2014 at 14:22

    gelöscht

    • Manfred Peters  On Juli 21, 2014 at 14:41

      Na ja Genova geht ja noch, aber wenn hier der Assi von Jarchow auf die Seite des russophoben Fäkalagitators* verlinkt, sollte eine Grenze überschritten sein. 😦
      *Zitat für Andersdenkende aka Putinversteher (inzwischen wohl etwas modifiziert):
      „… diese(r) Iaah!-Iaah!-blökende Debilenfront … die Gülle prompt meterhoch … durchs kleine Gehirn furzen möge“

      • hf99  On Juli 21, 2014 at 14:45

        îch möchte, und sei es als Dokument, hier im Prinzip nicht zensieren. Nur wenn ersichtlich Durchgeknallte hier ihren Mobber- und Stalker-Wahn ausleben, greife ich ein. War vor einigen Jahren mal der Fall, einige werden sich erinnern.

    • genova68  On Juli 21, 2014 at 15:37

      gelöscht

  • Bersarin  On Juli 21, 2014 at 16:39

    gelöscht

  • Rainer Sebald  On Juli 21, 2014 at 17:05

    Das US-CIA gesteuerte Blättchen weiß immer SOFORT Bescheid und ist im Bilde.
    In Dummland hat es schon mit seinen haltlosen Lügen eine ganze Nation verblödet.

  • genova68  On Juli 21, 2014 at 21:14

    gelöscht

    • hf99  On Juli 21, 2014 at 21:34

      gelöscht

      • hf99  On Juli 21, 2014 at 21:45

        Ist Einverständnis herstellbar, wenn ich sämtliche Kommentare, die offenbar nur persönliche Dinge betreffen, lösche? Danke im Voraus.

  • Bersarin  On Juli 21, 2014 at 21:55

    partiell gelöscht

    Zur Sache, weshalb ich polemisierte: Wo bitte berichtete Hartmut einseitig über den Flugzeugabsturz? Er gab lediglich zu bedenken, daß es sich um eine ungeklärte Angelegenheit handelt. Wer übrigens die Sache mit den Schüssen auf dem Majdan – von denen in den westlichen Medien nichts mehr oder kaum noch berichtet wurde, als herauskam, daß dahinter womöglich die eigenen Leute stecken – liest, der glaubt kaum noch an die Unschuld der einen oder der anderen Seite. Daß Putin ein übler Zeitgenosse ist, bleut uns doch bereits die Presse beständig ein. Weshalb also sollte Hartmut in dasselbe Horn stoßen? Er schrieb lediglich gegen eine bestimme Art der Vorverurteilung an, ohne daß die Fakten und die Beweise irgendwie gesichert sind. Oder hat Hartmut hier Oden und Hymnen auf Putin geblasen?

  • Bersarin  On Juli 21, 2014 at 22:03

    gelöscht

  • hf99  On Juli 22, 2014 at 00:10

    „Zur Sache, weshalb ich polemisierte: Wo bitte berichtete Hartmut einseitig über den Flugzeugabsturz? Er gab lediglich zu bedenken, daß es sich um eine ungeklärte Angelegenheit handelt. Wer übrigens die Sache mit den Schüssen auf dem Majdan – von denen in den westlichen Medien nichts mehr oder kaum noch berichtet wurde, als herauskam, daß dahinter womöglich die eigenen Leute stecken – liest, der glaubt kaum noch an die Unschuld der einen oder der anderen Seite. Daß Putin ein übler Zeitgenosse ist, bleut uns doch bereits die Presse beständig ein. Weshalb also sollte Hartmut in dasselbe Horn stoßen? Er schrieb lediglich gegen eine bestimme Art der Vorverurteilung an, ohne daß die Fakten und die Beweise irgendwie gesichert sind. Oder hat Hartmut hier Oden und Hymnen auf Putin geblasen?“

    Thats it.

    ich erinnere mich, ich war Teeny, übrigens wirklich noch recht gut an KAL 007 im Herbst 83 (ach, wie das passte!). Ein Lehrer damals zu einem skeptischen Schüler (war l e i d e r nicht ich!): Das sei Mord, böse, er sei nicht bereit, zu diskutieren etcetc. Kurzum: Wie genova und der Herr Karl/Kerl/Kirl. Ganz viel Empörungs-Bassa-Manelka war unterwegs, und noch mehr Empörungs-Bassa-Teremtemtem (wg Kleist, nich wa?). Der Schüler hatte angemerkt, das passe ihm zuuuu gut, er möchte wissen, was genau da war. Heute wissen wir: In der Nacht gab es einen sowjetischen Raketentest über Kamschatka, alle ELOKA-Einheiten der Amis waren in der Luft, um aufzuzeichnen, vermutlich haben die Sowjets die KAL-Maschine einfach verwechselt mit einem Aufklärer, den abzuschießen (so waren die ungeschriebenen Regeln des kalten Krieges!) in einer solchen Situation sehr wohl erlaubt war. Warum die ELOKA der Amis den koreanischen Jumbo nicht bemerkt hat, ihn nicht gewarnt hat, bleibt ungeklärt. Ein (inzwischen verstorbener) Schulfreund meines Vaters war Lufthansa-Jumbo-Kapitän. Seine damalige Deutung: Kurs sparte Sprit, der koreanische Flugkapitän hat das vorher schon viele Male erfolgreich gemacht und glaubte einfach nicht an die bedrohung – obwohl die Sowjets (wie wir heute wissen) sehr wohl vorher Warnschüße abgegeben haben (völkerrechtlich durften sie ihn sogar abschießen – der Abschuß war rechtlich – nicht moralisch – sogar in Ordnung!). Ich geb diese Erinnerung mal so weiter, bin selber kein Experte.

  • Garfield  On Juli 22, 2014 at 01:52

    wie unterhaltsam so ne kleine Katastrophe zwischendurch doch sein kann… und ab ~ 300 Toten / trauernden Familien lohnt es sich ja eigtl auch erst für die Foristen – ob auf xy oder Spiegelfechter, wo gefühlte 100 Hobby-Detektive wieder rätseln & Mutmaßungen anstellen…

    anders als die [Zitat] „80 Mio Bundetrainer“, die vermutlich mind. einmal nen Fußball i.d. Hand hatten (und i.d. Komplexität ne kleine Stufe tiefer liegen) – das „Buk“-System muß man dafür nicht mal von Außen kennen, der Wiki-Eintrag reicht vollkommen.

    Da ist es angenehm, wenigstens hier mal da Wort „Niveau“ zu lesen.

    was anderes: auch ich bin mit Pantoufle nicht grad besonders „eng“, v.A. weil seine Art oft so rüberkommt, als halte er sich für was Besseres…
    der Zusammenhang von „Niveau“ wirkt deshalb trotzdem ungewollt ironisch auf mich.

  • hf99  On Juli 22, 2014 at 08:28

    ich habe, mit Einverständnis des Protagonisten, sämtliche Kommentare gelöscht, die nicht die Sache betrafen, sondern ganz andere, vergangene Dinge. (Die ich damals nicht mitbekommen habe und die mich hier in meinem Blog eiskalt erwischt haben.)

    Ganz grundsätzlich: Mobbing/Stalking/doofe Mails schreiben (haben wir alle schon mal getan) oä sind Fehler. Wer einen diesen Fehler beging, ihn dann einsah und sein Verhalten korrigierte, sollte dann aber auch in Ruhe gelassen werden. Ihm/ihr (meistens ja „ihm“) dieses Fehlverhalten hämisch genießend wieder und wieder vorzuführen ist seinerseits eben auch Mobbing/Stalking. Man kann mit der Wahrheit lügen, mit der Wahrheit mobben, mit der Wahrheit stalken. Tip des Tages: man denke über den Sinn des Rechtsbegriffs „Verjährung“ nach.

    „Was ist Dir das Menschlichste? Dem anderen Scham ersparen“ (Nietzsche, fröhliche Wissenschaft)

    Muss ich es ausmultiplizieren?

    fröhlich-wissenschaftliche Grüße

  • genova68  On Juli 22, 2014 at 10:02

    Ok, das war nicht nett von mir. Ich hoffe, das In-Ruhe-lassen und Vom-Leib-halten wird ernst genommen, dann erübrigt sich jeder Stress. Löschen ist in Ordnung.

    Zum Thema:
    deine Teeny-Geschichte: ich erlebte just das in Bezug auf eine Diskussion über irgendwas in Deutsch, 12. Klasse, wobei die RAF und Stammheim gestreift wurden. Der Lehrer, bekanntes CDU-Mitglied der Stadt, erzählte etwas von Mord, ich grinste, zusammen mit einer Mitschülerin, er wollte wissen, warum wir grinsen, ich sagte, dass nichts bewiesen sei, er rastete aus, brüllte: man könne ja alles anzweifeln, was dieser Staat macht usw.

    Zum Thema konkret:
    Ich verstehe, dass man meinen ersten Kommentar in den falschen Hals kriegen kann. Intention war jedenfalls nicht, dass man nicht diskutieren dürfe und ich stattdessen Empörung einsetze, sondern dass ich in solchen unübersichtlichen und komplexen Fällen immer das dringende Bedürfnis habe, beide Seiten zu sehen, und zwar in einem Text. (Ganz deutlich wird das im Nahostkonflikt.)

    Zudem weiß derzeit niemand, was wo gespielt wird. Es ist ein Propagandakrieg, was mich dazu bringt, dazu gar nichts zu bloggen. Ein Tappen im Dunkeln.

    Hintergrund ist auch, dass hinter diesen Putin-Diskussionen, die derzeit an vielen Fronten laufen, meines Erachtens eine Mega-Auseinandersetzung steht: Hier der Westen, der für Dekadenz steht, da der Osten, der noch weiß, wo der Hammer hängt. Sehnsucht nach dem starken Mann.

    Das schwingt alles mit, zumindest bei mir, steht aber sicher in deinem Artikel da oben nicht explizit drin. Da steht ja eh kein Text.

    Garfield,

    wie unterhaltsam so ne kleine Katastrophe zwischendurch doch sein kann… und ab ~ 300 Toten / trauernden Familien lohnt es sich ja eigtl auch erst für die Foristen – ob auf xy oder Spiegelfechter, wo gefühlte 100 Hobby-Detektive wieder rätseln & Mutmaßungen anstellen…

    Volle Zustimmung.

  • Bersarin  On Juli 22, 2014 at 11:46

    Nebenbei geschrieben: Die gleiche Unübersichtlichkeit haben wir bei Gaza/Israel/Palästina: Ich war am Samstag auf der Demo der unterschiedlichen Palästinenser-Gruppierungen, um zu photographieren. Früher in den 80er erinnere ich mich, daß es eine starke, eher sozialistisch gestimmte, auf Arafat eingeschworene Fraktion gab. Palästina: das war links. Heute finden sich auf diesen Demos 90 % religiöse Kräfte. Wir haben es mit einem politischen Islam zu tun. Aber auch hier herrscht ein heterogenes Bild: es gibt einzelne mit denen kann man sich unterhalten und wenn man diese Leute ernst nimmt, wird man auch selber ernst genommen (mit meiner Solidarität für Israel, zumindest in einer bestimmten Grenze, weil ich das Existenzrecht von Israel anerkenne, brauchte ich keinen Hehl zu machen.) Dann wieder gibt es Menschen, die alle Westler für zionistische Schweine halten. Aus der Demo-Gruppe wurde zudem bei Unter den Linden/Charlottenstraße oder Universitätsstraße (?) ein Mann angegriffen und beschimpft, der eine Kippa trug. Auch hier wieder: die unheilvolle Individualisierung eines Konflikts. Die (wenigen) Polizisten mußten den Mann und seine Frau schützen, auch ich habe mich dazugestellt, allerdings gab es auch aus der Demo heraus, wesentlich von den Ordnern, Kräfte, die die Antisemiten davon abhielten, auf das Paar einzuschlagen. Wie wir in Frankreich sehen, mischen sich hier ungute Strömungen. Zu leugnen, daß es einen radikalen Antisemitismus bei bestimmten arabischen Fraktionen (auch in Berlin) gibt, ist so absurd, wie alle über einen Kamm zu scheren. Eine besondere Gruppe, die wiederum ihr eigenes Süppchen kocht, sind hier in Berlin die Erdogan-Anhänger, die auf dieser Demo mit türkischen Fahnen aufkreuzten. Gestern gab es dann in Schmargendorf noch eine Kundgebung vor der Israelischen Botschaft. Auch hier wieder: Antisemitische Parolen. Deshalb aber die gesamte Kundgebung zu diskreditieren ist ebenfalls verfehlt.

    Die Dinge sind nicht einfach und das beliebte Malen von schwarz-weiß funktioniert nicht mehr. Wer allerdings allen Ernstes glaubt, die Hamas sei eine irgendwie linke Bewegung hat nicht alle an der Waffel. Genausogut könnte man die Jesuiten oder die Franziskaner für die linksradikale Fraktion der katholischen Kirche halten.

  • Bersarin  On Juli 22, 2014 at 12:23

    Wieder im Spam-Filter gelandet mit einem kleinen Text zur Palästina-Demo am Samstag in Berlin. Zionistische Verschwörung oder Wirken der Hamas?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: