MH 17 – update

Screenshot from 2014-07-18 07:32:31

Im Gegensatz zu Herrn Klitschko und der Sun weiß ich derzeit noch nicht, was mit MH 17 passiert ist.

Wenn es ein Abschuß war und er wirklich durch die ukrainischen Separatisten erfolgt ist, handelt es sich tatsächlich um eine Verwechslung. Die Separatisten, man mag zu ihnen stehen wie auch immer, haben schlicht kein Interesse daran, eine ‘westliche’ Zivilmaschine mit hunderten von Toten abzuschießen. (Welches Interesse sollte das sein?) Ein Interesse an diesem Abschuß kann allein und ausschließlich die ukrainisch/westliche Seite haben.

Wenn es wirklich die Separatisten waren, so sind sie entweder vorzüglich ausgebildet oder sie werden durch Russland militärisch massiv unterstützt. Man geht nicht mal so einfach in eine Kaserne, klaut sich ein hochkomplexes Flugabwehrsystem und kann dann damit arbeiten. Das erfordert jahrelange Ausbildung eines Teams.

Eine Verwechslung mit Putins Maschine ist möglich. Die Wahrscheinlichkeit hierzu ist unklar.

Eine false-flag-Operation westlicher Dienste mit dem Ziel, den Konflikt zu eskalieren und Anläße für ein eigenes Eingreifen zu generieren ist selbstverständlich möglich, den Diensten auch zuzutrauen und wäre auch keineswegs neuartig (Tonking, Brutkastenlüge). Dies kategorisch unter Hinweis auf psychiatrische Begrifflichkeiten („Verschwörungsparanoia“) auszuschließen dürfte eher selber als Realitätsverweigerung gelten.

Natürlich sind auch Unglück oder Bombenanschlag derzeit nicht auszuschließen.

Stand jetzt glaube ich, dass es sich tatsächlich um einen ggfls versehentlichen Abschuß ähnlich Itavia 870, Korean Airlines 007 und Iran Air 655 handelt.

Itavia 870: Wer abschoß, ist bis heute unklar. Szenario: Verwechslung in einem (inzwischen eingeräumten) Luftkampf zwischen lybischen und Nato-Maschinen- oder Verwechslung mit Gaddafis Präsidentenmaschine. Wir wissen nur: Es gab einen Luftkampf, es wurde abgeschossen, und Nato-Kreise haben hinterher Radar-Daten manipuliert.

Korean Airlines 007: Abschuß durch die Sowjets (unstreitig). Szenario: Verwechslung mit einem US-Aufklärer im Rahmen einer geheimen sowjetischen Übung, die durch die USA beobachtet wurde. Die Sowjets hatten damals Probleme mit ihrem Radar. Das Szenario „vorsätzlicher Abschuß, um Angst und Schrecken zu verbreiten“ ist möglich, aber unwahrscheinlich. Nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion haben sich für letzteres jedenfalls keinerlei Belege finden lassen.

Iran Air 655. Abschuß durch die USA (unstreitig). Szenario: Verwechslung durch das gerade erst eingeführte, unsauber arbeitende Aegis, nachdem die USA im Golf gerade empfindliche Verluste haben hinnehmen müssen und entsprechend nervös waren. Das Szenario „vorsätzlicher Abschuß, um Angst und Schrecken zu verbreiten“ ist möglich, aber unwahrscheinlich.

Auch an Dag Hammarskjöld darf in diesem Zusammenhang erinnert werden.

Post a comment or leave a trackback: Trackback URL.

Kommentare

  • chriwi  On Juli 18, 2014 at 08:13

    Bei SPON wird auch munter spekuliert. Die Überschriften meinen es seien die Separatisten gewesen, im Text steht, es könnte sein. Abwarten anstatt anheizen wäre angebracht.

  • rainer  On Juli 18, 2014 at 09:42

    ….wem nützt der Abschuss?…..und schon ist die Frage beantwortet….

    • hf99  On Juli 18, 2014 at 09:51

      Nein, das ist sie nicht! Genau damit begibt man sich in ein geschlossenes System. Die Frage gibt Hinweise! Mehr nicht. Nicht weniger…aber eben auch nicht mehr!

      Stand jetzt glaube ich tatsächlich an einen (vom Westen natürlich mit klammoffenem Jubel und viel erheuchelter Empörung aufgenommenen) versehentlichen Abschuß a la KAL 007 Iran Air 655

      • genova68  On Juli 18, 2014 at 10:49

        Genau. Dieser cui-bono-Scheiß beantwortet gar nichts.

        (P.S.: kann es sein, dass ein kommentar von mir vor einigen tagen im spam-ordner gelandet ist?)

        • hf99  On Juli 18, 2014 at 10:58

          hab eigentlioch alles freigeschaltet. ich m u s s meinen Spamfilter so hart einstellen, sonst werde ich hier zur Werbeplattform für Viagra und ähnlichen Schwachsinn.

  • Wolfgang  On Juli 18, 2014 at 11:38

    Bedenkt bitte, Herr Klitschko war Profiboxer und hat trotz seiner Klasse einige an den Kopf bekommen.

  • hf99  On Juli 18, 2014 at 12:31

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/malaysia-airlines-mh17-angeblicher-funkverkehr-der-rebellen-a-981734.html

    als update. Vorderhand spricht alles für ein Szenario a la KAL 007/IA 655. Aber abwarten.

    Immerhin: SpON spricht nicht empörungsheuchelnd von terrorakt, sondern von einem „schrecklichen Irrtum“.

  • hANNES wURST  On Juli 21, 2014 at 14:30

    Sie schreiben: „Die Separatisten […] haben schlicht kein Interesse daran, eine ‘westliche’ Zivilmaschine mit hunderten von Toten abzuschießen.“

    Das sieht zunächst so aus, als wäre Ihnen die Semantik ein wenig aus den Fugen geraten. Wenn man jedoch bedenkt, dass vor einigen Monaten eine Malaysia Airlines Maschine verschwunden ist, dann könnte man in Ihrem Satz eine ganz ganz neue, verschwörerische Dimension entdecken.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: