MH 17 (2) – update

mh17-6

Mit dieser Schlagzeile überschreitet BILD denn doch Grenzen. Selbst der eigene, so übertitelte Artikel sagt nirgends, dass die Rebellen „feiern“. Im Gegenteil:

Am Abend veröffentlichte das Sicherheitsministerium in Kiew einen Telefonmitschnitt von mutmaßlichen Separatistenführern. Darin sollen sich die Männer über den Abschuss eines Passagierflugzeugs unterhalten: „Verdammt, es ist ein Passagierflugzeug“, soll einer der Rebellen sagen. „Fuck, die Flugzeugteile flogen den Leuten direkt in die Gärten.“

Von Freude keine Spur.

Wenn der Mitschnitt authentisch ist, belegt er jenseits noch möglicher Zweifel ziemlich deutlich den versehentlichen Abschuß einer Zivilmaschine durch Militärs – ähnlich der von mir bereits zitierten Abschüße durch das sowjetische (KAL 007) resp. US-Militär (Iran Air 655). Solche Dinge geschehen immer wieder im Krieg (ein weiterer Grund, keinen Krieg zu führen…wenn es denn noch eines Grundes bedarf), aber es handelte sich dann eben gerade nicht, im Gegensatz zu Klitschkos Gelalle, um Terror.

Ich erlaube mir, die BILD-Schlagzeile unter „Kriegshetze“ abzuheften.

update: Mit dank an R@iner verlinke ich Helga Kleisny.

Ein “Luftfahrtexperte” im ZDF heutejournal behauptete gerade mehrfach, dass noch nie ein ziviles Verkehrsflugzeug auf Reiseflughöhe abgeschossen wurde. Das ist falsch.

In der Tat. Das ist schon gespenstisch, weil die auch von Kleisny erwähnten Fälle – zusätzlich ist noch an den Itavia-Flug zu erinnern; s.u. – ja weiß Gott keine Geheimnisse sind. Soll hier die Öffentlichkeit kriegsreif geschossen werden?

Post a comment or leave a trackback: Trackback URL.

Kommentare

  • R@iner  On Juli 18, 2014 at 09:58

    Für einen versehentlichen Abschuss spricht sich auch Helga Kleisny aus: MH17: Fakten und Berichtigungen zur allgemeinen Berichterstattung

  • André Tautenhahn  On Juli 18, 2014 at 10:34

    Wie es aussieht feiert nur Bild den Abschuss.

    • hf99  On Juli 18, 2014 at 11:00

      wär ich nicht so sicher.
      http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/ukraine-konflikt-moskaus-aggression-13051397.html

      „Der Abschuss des malaysischen Passagierflugzeugs über dem Kampfgebiet ist eine schreckliche Folge dieses Krieges. Es muss aufgeklärt werden, wer die Schuldigen sind. Sie müssen bestraft werden, egal zu welcher Seite sie gehören. Wer die Schuld für diesen Krieg hat, ist freilich jetzt schon klar.“

      Moskau ist an allem Schuld, allem Schuld, allem Schuld.

      • André Tautenhahn  On Juli 18, 2014 at 11:36

        Das ist schon erstaunlich.

        Wie sieht es eigentlich mit der Aufklärung der Verbrechen auf dem Maidan und Odessa aus? Da scheint die Faktenlage für ukrainische Behörden und westliche Medien offensichtlich undurchdringlich. Bisher keine Ergebnisse.

        Der vermeintliche Abschuss eines Flugzeuges lässt sich indes aus der Ferne eindeutig analysieren, noch bevor die Flugschreiber geborgen und ausgewertet sind.

        • hf99  On Juli 18, 2014 at 17:49

          Ist länger als zwei Wochen her, also uninteressant, da es seine Rolle schon gespielt hat. Seit wann interessieren wir uns für die Inszenierungen der Vorsaison? Oder ist eine Wiederaufnahme geplant?

  • Wolfgang  On Juli 18, 2014 at 11:43

    Ach was Flugschreiber, Aufklärung und son Quatsch; der Russe wars, wie immer. Ist doch viel einfachen. Und gleich noch ein paar Sanktiönchen hinterher schieben, zum Geburtstag von Äntschi, oder so.

  • André Tautenhahn  On Juli 18, 2014 at 11:55

    Und ein Kornelius-Kommentar in der SZ hinterher. Der ist ja bereits im Syrienkonflikt und der Anstalt im ZDF unangenehm aufgefallen. Im Magazin Zapp verteidigte er seine engen Verbindungen zu den regierungsnahen Think Tanks mit den Worten: „Das ist mein tägliches Brot“. So sieht der Kommentar übrigens auch aus…

    http://www.sueddeutsche.de/politik/abgestuerzte-malaysia-airlines-maschine-das-monster-das-putin-schuf-1.2052424

  • philgeland  On Juli 18, 2014 at 15:40

    Jaja, die bösen Russen feiern ihre grausame Tat. Das kommt einem genauso hoch, wenn die israelische Marine – wie vor ein paar Tagen auf DW – plötzlich Kriegsmarine genannt wird. Und so weiter und so fort. Beispiele gibt’s genug.

  • Manfred Peters  On Juli 18, 2014 at 16:09

    „Soll hier die Öffentlichkeit kriegsreif geschossen werden?“
    „“Das Pentagon verbreitet weder gegenüber der ausländischen Presse noch einer anderen Presse Desinformation.“ (Zit. n. Frankfurter Rundschau, 21.02.2002) Vielmehr verbreite Washington in der ganzen Welt die Wahrheit. … Nur gegenüber dem Gegner verbreite das Militär manchmal aus strategischen Gründen Fehlinformationen….“
    http://www.ag-friedensforschung.de/regionen/USA/kriegsluegen.html
    Das ist zwar schon etwas her, aber wie wir inzwischen wissen hat Obama ja nicht nur mit Drohnen aufgerüstet.
    Die gute Nachricht, laut US-Propagandist Denison bei Anne Will (16.07. ab 10:00) ist „Gegner“ Deutschland im Moment „… nicht im Mittelpunkt der amerikanischen Überlegungen über Krieg und Frieden“

  • Herr Karl  On Juli 18, 2014 at 16:20

    Jens Berger sieht (nun also doch) etwas nüchterner: „Mir scheint es eher so, als hätte Moskau mit dem Feuer gespielt und sich nun die Finger verbrannt.“
    http://www.spiegelfechter.com/wordpress/129694/mh-17-und-die-frage-wie-viel-ein-menschenleben-wert-ist#comment-296408

    • hf99  On Juli 18, 2014 at 17:50

      Nur geht es darum hier nicht. Hier geht es um die unwahre BILD-behauptung, die Rebellen würden „jubeln“. Um die unwahre Behauptung eines „Experten“, dergleichen sei beispiellos.

  • der Doctor  On Juli 18, 2014 at 18:49

    Mal ganz nüchtern:
    Hat Russland irgendeinen Vorteil daraus,dieses Flugzeug abzuschiessen?Antwort Nein.Jens Bergers

    Aber den Ukrainern ein wenig das Fliegen und Bomben zu vermiesen (s.o.) wäre schon im Interesse Moskaus. Oder?

    ,ist hanebüchener Blödsinn.Putin mag einiges sein,aber er ist mit Sicherheit kein Idiot und weiss genau ,das er mit dem Abschuß eines ausländischen Passagierflugzeuges nur ins eigene Knie schiesst, weil er damit ja den Hardlinern und Kriegstreibern argumente in die Hände gibt.Das ergibt überhaupt keinen Sinn.
    Die einzigen ,die Vorteile davon haben sind in der Tat Ukraine ,Nato,USA.Grund:s.O.
    Im Katastrophengebiet sind Streitkräfte der Ukraine, mit Anti-Flugzeug-Raketensystemen “Buk-M1.”
    Am nordwestlichen Rand von Donezk befindet das 156. Flugabwehrraketenregiment der Ukraine, mit siebenundzwanzig Raketen-Komplexen Buk M1. Sie sind in der Lage, Luftziele bis zu 160 km entfernt zu erkennen und in allen Höhen und bei einer Reichweite von über 30 km zu bekämpfen.
    Über der Region Donezk fliegt die ukrainische Luftwaffe Jets, die mit verschiedenen Arten von Raketen ausgestattet sind.
    Das die Spur nach Kiew führt wird noch durch den Tweet eines spanischen Fluglotsen aus dem Tower in Kiew gestützt:
    12:00 – 17 de jul. de 2014 Flugzeug B 777 der Malaysia Airlines ist bloß verschwunden und Kiewer Militär-Behörde informiert uns über Abschuss, wie können die das wissen?
    13:29 – 17 de jul. de 2014 Innenminister wusste von den Kampfjets in der Gegend, Verteidigungsminister nicht.
    13:31 – 17 de jul. de 2014 Militär bestätigt, es war die Ukraine, aber weiß nicht von wo der Befehl kam.
    16:06 – 17 de jul. de 2014 Militärkommandeur hier (ATC) auf dem Kontrollturm, bestätigen, dass die Rakete von der Armee der Ukraine ist.
    Bezeichnender Weise ist der betreffende Twitter Account mittlere Weile gesperrt.
    Übrigens,Das Video über die angeblich angehörten Telefonate zwischen Rebellenführern wurde schon 29 Stunden (16. 7., 19.10 h) vor dem Upload (18. 7. 00.09 h) kreiert. Also auch schon lange vor dem Absturz.
    Dies alles macht einen Abschuß durch die Ukraine sehr warscheinlich,ist freilich aber auch kein entgültiger Beweis dafür
    Die Möglichkeit eines ,wie auch immer gearteten Unfalls ist auch nicht von der Hand zu weisen.
    Allein die These ,das Russland hinter dem Abschuß steht,wird allein durch die Hetzpropaganda ,die jetzt stattfindet ad absurdum geführt(was Putin nicht besser macht).Selbst das Material für eine Kampagne der Kriegstreiber zu bieten würde Putin nicht einfallen.

    • hf99  On Juli 18, 2014 at 18:53

      hast Du einen Link der Tweets parat?

      • Mrs. Mop  On Juli 18, 2014 at 21:19

        Hier ist der Link zu dem Twitter Account, der aber inzwischen gesperrt ist, wie der Doctor bereits sagte. Gestern wurde das Thema bzw. die fraglichen Tweets auf Moon of Alabama diskutiert, ein Leser hat die (gestern noch existenten) Tweets ausführlich vom Spanischen ins Englische übersetzt:

        „Having been a translator of Spanish I offer the following tranlation:

        „An air traffic controller, present in the Control Tower (Kiev) that controlled the flight of the Malaysia Airlines flight that crashed on Thurday with 295 people on board points to Ukraine and not the separatists as being responsible for the downing of the plane.

        The controller, Carlos, who appears to be Spanish but based in Borispol, has tweeted the following:

        „Everything has been recorded on radar. For those that don’t believe it, it was taken down by Kiev; we know that here (in traffic control) and the military air traffic control know it too (7.14)

        As soon as the Malaysia Airlines B777 disappeared the Kiev military authority informed us of the shooting down. How did they know? (6.00 pm)

        If the Kiev authorities want to admit the truth 2 fighter jets were flying very close a few minutes before the incident but did not shoot down the airliner (5.54)

        The B777 was escorted by 2 Ukrainian fighter jets minutes before disappearing from radar. (5.48)

        The Ministry of the Interior did know that there were fighter aircraft in the area, but the Ministry of Defense didn’t. 7.15 pm)

        Some days ago, on here, I said that the Kiev military wanted an excuse to get rid of the current president. This could be it, and on Timoshenko’s orders 7.36

        The military confirnm that it was Ukraine, but it is not known where the order came from. 7.31“

      • hf99  On Juli 18, 2014 at 21:22

        der doctor will nich. Muss ich selber ran:

        http://german.ruvr.ru/news/2014_07_18/Spanischer-Fluglotse-Zwei-ukrainische-Militarflugzeuge-waren-neben-der-Boeing-vor-deren-Schwund-8124/

        Die Qualität dieser Quelle muss jeder für sich einschätzen.

  • Mrs. Mop  On Juli 18, 2014 at 21:35

    Sollte mein Kommentar um 21:19 Uhr im Spamfilter versumpft sein, weil er zwei Links enthielt? Bitte fische ihn wieder hoch, es lohnt sich.

  • Garfield  On Juli 19, 2014 at 05:22

    zufällig die UNO-Übertragung auf Phoenix mitgekriegt, der vernünftigste Beitrag kam MMN vom chinesischen Botschafter: „keine vorschnellen Schlüsse“, o.Ä.

    Spekulieren, schön & gut, und auch wichtig… aber bevor man [auch nur spekulative] Schuldzuweisungen – ganz egal in welche Richtung unternimmt – sollte man erstmal auf Fakten warten … und v.A. auf Fakten prüfen.

    btw, vllt bin ich ja unheimlich naiv – aber daß so ein „extrem“ besonnenes Statement überhaupt noch erwähnenswert ist… traurig traurig.

    • hf99  On Juli 19, 2014 at 06:10

      Das ist richtig. bei einem völlig abrupten Absturz – ohne Notruf, ohne alles – dürfen wir angesichts der Begleitumstände aber schon vernünftigerweise von einer Explosion (einer Bombe, einer Rakete oder eines Kraftstofftanks aufgrund technischen Defekts; letzteres sehr selten) ausgehen. Zumal es offenkundig ein Trümmerfeld gibt (= schon in größerer Höhe auseinander gefallen).

    • Mrs. Mop  On Juli 19, 2014 at 10:05

      @Garfield, Du hast aber auch ein beneidenswertes Gottvertrauen in die aufklärenden Instanzen. Ich „warte“ ja auch für mein Leben gern auf Fakten, namentlich auf geprüfte Fakten, und weißt Du, was die Behörden in Kiew gesagt haben, bevor sie unmittelbar nach dem Absturz sämtliches Flugdatenmaterial konfisziert haben, um, nun ja, Fakten zu prüfen? Keine vorschnellen Schlüsse, haben sie gesagt, und wusch, weg war alles, was je auf dem Radar war.

      @hf99, wo der Spiegel recht hat, hat er recht: Ebenfalls unmittelbar nach dem Absturz wurde im Kiewer Kontrolltower die komplette Besatzung suspendiert und durch ausschließlich ukrainische „Fachleute“ ersetzt. Also, wenn du heute bei denen anrufst und fragst, arbeiten bei euch auch Ausländer?, dann kriegst Du ein grundehrliches Nein.

      Übrigens, der Kiewer Fluglotse Carlos hat sowohl die spanische als auch ukrainische Staatsangehörigkeit.

  • Garfield  On Juli 19, 2014 at 17:55

    @hf

    sicher, ein „natürlicher“ Umstand wird’s eher nicht gewesen sein.

    @Mrs. Mop

    was hat das mit Instanzen oder Gottvertrauen zu tun…?
    Hier geht’s nicht um Fahrerflucht o.Ä. – da kann man von mir aus auch ruhig auf Fakten _warten_ , bevor man jmd zum 300-fachen Mörder erklärt.

    Für die einen stand keine 2 Std nach dem Vorfall fest, es war _zumindest_ russische Beihilfe; für die andere Seite eben genau andersrum… obwohl bis heute nicht mal feststeht, warum genau der Flieger abgestürzt ist.

    Recherchieren, ok – aber jetzt schon auf die „Täter“ zu zeigen läuft mir persönlich etwas zu schnell.

    • hf99  On Juli 19, 2014 at 20:58

      Garfield: „Recherchieren, ok – aber jetzt schon auf die “Täter” zu zeigen läuft mir persönlich etwas zu schnell.“

      so ist es.

      Was wäre ein natürlicher Umstand? Natürlich kann die Maschine auch wg Materialermüdung implodiert/auseinandergeborsten sein, wie damals die Comet, das würde auch ein Trümmerfeld ergeben…ist aber tatsächlich relativ unwahrscheinlich.

      @Mrs. Mop: Hast Du Quellen parat?

      http://www.spiegel.de/einestages/korean-airlines-kal-007-abschuss-durch-die-sowjetunion-a-981736.html Interessant, dass iran Air 655 nicht erwähnt wird…

    • Garfield  On Juli 20, 2014 at 13:07

      ps, weil mir grad auffällt wie es sich aufdrängt – „Fahrerflucht“ stand hier nicht für „Teile veschwinden lassen“, sondern Synonym für =“Lappalie“.

      btw, genau dasselbe (= verschwinden lassen) hab ich in zig Versionen von den Separatisten gehört.
      (zumindest bisher) war die Frage nur, wann man welche Nachrichtensendung guckt…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: