unvergleichlich große Gegenwart

Die unvergleichlich große Gegenwart lenkt all unser Denken und Handeln auf das Vaterland, „auf Kaiser und Reich, Heer und Wehr, Krieg und Sieg,“ und auch unsere Jugend will und soll ihren gebührenden Anteil haben an Freude und Sorge, Liebe und Haß, an Glaube und Hoffnung, die Tag und Nacht unser Innerstes bewegen. Um diesen gemeinschaftlichen Sammelpunkt kreisen nicht nur die Angelegenheiten des bürgerlichen und Familienlebens, sondern auch die Schule mußte der alles mit sich fortreißenden Bewegung folgen, die den festen, wohlgefügten Bau in seinen Grundmauern erschüttern ließ…
(…)
Diese Beziehungseinheit macht es der Schule zur natürlichen Pflicht, die Kinder zum aufmerksamen Miterleben der großen Gegenwart zu führen. Das geschieht um so nachhaltiger und wirksamer, je mehr die Kinder Gelegenheit zu eigenen Kriegserlebnissen oder zu Beobachtungen über kriegerische Vorgänge haben.
(…)
Die Kennzeichnung der Kriegsschauplätze auf der Kriegskarte, kurze Eintragungen in das Kriegsmerkbuch oder in das von einigen begabten Schülern geführte Kriegstagebuch, Niederschriften über die Kriegsbegebenheit trugen das ihrige dazu bei, um aus dem Wust des Gesehenen und Gehörten das Wichtige vom Nebensächlichen zu trennen und so die Grundbedingung für ein aufmerksames Miterleben der großen Zeit zu schaffen.
Die weitere Aufgabe der Schule besteht nicht nur darin, die Begeisterung der Schüler für die Kriegsereignisse wach zu halten, sondern das Interesse auch zu vertiefen und für Unterricht und Erziehung dienstbar zu machen.
(…)
M. Hantke, Rektor: Die Schule und der Krieg. Langensalza 1915 (in Friedrich Manns pädagogischem Magazin/Abhandlungen vom Gebiete der Pädagogik und ihrer Hilfswissenschaften)

Post a comment or leave a trackback: Trackback URL.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: