Ausbeute mager…nicht bestätigt (Edathy)

Bei den Durchsuchungen von Edathys Wohnungen und Büros seien zwei Computer sichergestellt worden, auf denen aber vermutlich kein verbotenes Material gefunden werden könne. Die Auswertung dauere noch an, sagte Fröhlich. „Die Ausbeute war bisher mager.“ Die Staatsanwaltschaft bestätigte nicht, dass Edathys Festplatte zerstört wurde.

Gestern las mans noch anders (Festplatte zerstört, Beweismaterial vernichtet etc). Ich persönlich bin kein FKK-Freak (wg zu dick vermutlich!) und konnte schon damals mit dem FKK-Strand in Timmendorf nichts anfangen, aber wer sich (offenbar) legales FKK-Material downloaden will, der soll das tun dürfen. Wo sind wir hier eigentlich, dass so etwas einen „Anfangsverdacht“ begründet? Es kommt noch absurder: Wenn ich es richtig verstanden habe, hat die kanadische Firma neben legalem wohl auch illegales Material angeboten (resp es besteht ein starker Verdacht, dem sei so?). Wenn Sebastian Edathy tatsächlich illegal hätte agieren wollen, hätte er sich dort also offenbar mit illegalem Material eindecken können? Hat er aber wohl nicht…

Und damit sollte der Fall erledigt sein.

Post a comment or leave a trackback: Trackback URL.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: