Edathy neu – update

Siehe hier. Sollten problemlos belegbare Beweise gegen Edathy vorliegen, hätten wir sie schon gesehen…

gestrichen. Nach allem, was wir wissen, hat Edathy nichts illegales getan. Der Rest ist Hetze…

Post a comment or leave a trackback: Trackback URL.

Kommentare

  • altautonomer  On Februar 12, 2014 at 20:22

    Wie der NDR heute erfahren haben will, geht es laut Durchsuchungsbeschluss um Fotos und Filme, die Edathy zwischen 2005 und 2010 bei einer kanadischen Firma bestellt haben soll. Darauf sollen unbekleidete Jungen zwischen 8 und 14 Jahren zu sehen sein. Sexuelle Handlungen würden nicht gezeigt. Der Besitz derartigen Materials, bei dem die Genitalien der Minderjährigen nicht im Vordergrund stehen, ist in Deutschland nicht strafbar beziehungsweise am unteren Ende der Strafbarkeit angesiedelt. Damit ist der sogenannte minderschwere Fall gemeint. Allerdings begründen die Aufnahmen einen Anfangsverdacht, dass sich bei dem Politiker noch strafbare Aufnahmen finden könnten.
    Falls dies stimmt, ist er erledigt.

  • summacumlaudeblog  On Februar 12, 2014 at 20:33

    Wie bei Tauss werden möglicherweise nie tatsächlich Geschädigte auftauchen. Spätestens ab Snowden sollte doch jeder wissen, wie leicht technisch ausgestattete Dienste (aber auch andere „Arbeitgeber sind denkbar) einem was auf die Festplatte jubeln können. Das muß Gegenstand einer umfänglichen Diskussion – z.B. im Netz – werden. Wenn es so leicht ist (entsprechende Kenntnisse vorausgesetzt), ist dann eine derart leichtfertige Schuldzuschreibung noch statthaft? Reichen dann ein paar Dateien auf der Festplatte aus? Googlet mal den Fall Pete Townsend!
    Übrigens ist die falsche Schuldunterstellung des Kindesmißbrauches fast schon ein Standardvorwurf im verschärften Rosenkrieg, mithin also nichts Neues. Die Familiengerichte sind da mittlerweile sehr sensibilisiert. Daher auch mein Zögern im Fall Woody Allen. Die Vorwürfe wurden erstmals im damaligen Scheidungsprozeß erhoben. Da bin ich sehr vorsichtig mit einem persönlichen Urteil…

    Oder bekomme ich wegen dieser Frage nach der Beweiskraft von Festplatteninhalten (als ALLEINIGEN Beweis!!! Darum geht es!) schon von ein“schlägigen“ Autoaufkleberbesitzern die Fensterscheiben zertrümmert?

    • hf99  On Februar 13, 2014 at 23:40

      Auf Townsend mache ich seit Jahren aufmerksam. Das mit dem Aufspielen von Kinderpornobildchen ist leider auch keine Dystopie mehr, sondern Realität, Fall HSH-Nordbank, ich hatte ihn hier verlinkt. Da hauts einen wirklich um. Sicher, die schmierigen Fritzen, die dem HSH-Mitarbeiter da Kinderficken unterjubeln wollten, habens so dumm gemacht, dass sie aufflogen. Was passiert, wenn einer das mal cleverer anstellt? Wir reden hier tatsächlich nicht über paranoide Wahnvorstellunghen, sondern über die Realität.

  • rainer  On Februar 13, 2014 at 15:53

    ……wer sich solche Bildchen bestellt, sollte sich aus der Politik raushalten….

  • altautonomer  On Februar 13, 2014 at 16:21

    Gefunden bei „Sprengsatz“:
    Jetzt wird der Fall Sebastian Edathy, bei dem es bisher nur um eine mögliche Straftat eines einzelnen Abgeordneten ging, politisch interessant. Die SPD-Führung hat – drei lange Tage nach den Hausdurchsuchungen – zugegeben, dass sie von dem Verdacht gegen ihr Fraktionsmitglied seit Oktober wusste.

    Damals informierte Innenminister Hans-Peter Friedrich SPD-Chef Gabriel, dieser wiederum Fraktionschef Steinmeier, und dieser den damaligen Fraktionsgeschäftsführer Oppermann. Nach der Bundestagswahl wurde die neue Fraktionsgeschäftsführerin Christiane Lambrecht eingeweiht. In der Politik ein großer Kreis von Eingeweihten, die alle wiederum Vertraute und Mitarbeiter haben.

  • Kaluptikus  On Februar 13, 2014 at 20:01

    Es war bestimmt interessant zu beobachten, wie der Edathy in der Kantine allein am Tisch saß und sich wunderte…. er wirds gemerkt haben.

  • hf99  On Februar 13, 2014 at 22:14

    rainer mich interessieren solche Nackidei-Bildchen (die vor 30, 40 Jahren absolut üblich waren! naxch heutigen Standards hätten meine Eltern mit einer hausdurchsuchung rechnen müssen! Und die Eltern all meiner Freunde auch!) kein bisschen, deswegen weiß ich das auch erst jetzt: Aber wenn sie nicht illegal sind, hat das respektiert zu werden.

    Wie man es bewertet, wenn sich ein erwachsener Mann solche – wie gesagt: offenkundig legalen – Filmchen anschaut, ist natürlich etwas anderes. FKK, Jugenbewegung, Reformpädagogik, da gab und gibt es schon immer mal wieder, äh, sagen wir mal, problematische Verbindungen. Aber vielleicht hatte er auch bloß autobiographisches Interesse? Wir wissen es nicht, weil wir nicht in seinen Kopf reinschauen können. Was wir Stand jetzt wissen/glauben zu wissen: Die Filmchen, die er goutiert hat, waren legal. Und da frage ich mich schon: Wo soll diese Verdachtriecherei enden? Ab wann darf ich nicht mehr zur Geschichte der RAF googlen?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: