Steinmeier kritisiert_________________ (entsprechend ausfüllen)

Mit brutaler Gewalt versuchen die Behörden in Kambodscha, Demonstrationen von Textil-Arbeitern niederzuschlagen. Nach dem Tod von drei Menschen protestiert die EU scharf. Außenminister Steinmeier sagt SPIEGEL ONLINE, die Vorfälle seien „eine Tragödie“, die Gewalt müsse sofort aufhören.

Das mit dem Menschen-töten, das ist aber gar nicht fein, findet Frank-Walter.

Ich schätze, die kambodschanischen Textilarbeiter haben Pech. Kambodscha und Hun Sen werden noch gebraucht; die medienindustriell hergestellte Empörung wird nicht auf Touren kommen. Mehr als eine „Tragödie“ ist da nicht drin. Vielleicht sollten sie mal ne Erdölquelle finden, dann funzt es auch mit den „westlichen Werten“. Allerdings würden sie auch dann natürlich nicht auf ihre Kosten kommen.

Noch am Freitag sprachen nach Informationen von SPIEGEL ONLINE der deutsche und mehrere andere EU-Botschafter beim zuständigen Innenministerium in der Hauptstadt Phnom Penh vor und forderten von den Verantwortlichen einen verantwortungsvolleren Umgang mit den Protesten der Arbeiter.

„verantwortungsvoller Umgang mit Protesten“ – was für Arschlöcher.

Post a comment or leave a trackback: Trackback URL.

Kommentare

  • chriwi  On Januar 4, 2014 at 12:36

    “verantwortungsvoller Umgang mit Protesten”
    heißt übersetzt, macht was ihr wollt, aber es darf nicht in die Medien.

  • Seb Drobse  On Januar 4, 2014 at 13:04

    Irgendwann werden auch Sie auf die Hilfe der öffentlichkeit angewiesen sein, dann werde ich nicht sagen dass Sie machen was sie wollen. Das mindeste was man dann erwarten kann ist doch Solidarität! Es ist schlimm was in Kambodscha passiert, die Proteste waren friedlich! Wir haben für nächste Woche eine Protestaktion ins Leben gerufen! Was wir am 12.01.2014 in Berlin fordern werden:
    -Faire Löhne und Menschenwürdige Produktionsbedingungen -Das Recht auf Meinungsfreiheit -Ein Ende der Gewalt und Einschüchterung gegen Streikende und Protestierende in Kambodscha -Klare Bekennungen der Textilindustrie gegen den Einsatz von Gewalt und für faire Löhne Bitte hier weitere Informationen suchen: https://www.facebook.com/groups/202224069967871/

  • altautonomer  On Januar 4, 2014 at 15:12

    …..heißt auch das hier nach deutschem Vorbild:

    http://www.freie-radios.net/60891

    (oben rechts auf „Anhören“ klicken)

  • der Doctor  On Januar 4, 2014 at 15:26

    Was für ein Heuchler,hat man von ihm was zur Niederprügelung der Blockupy-Demonstranten gehört.Abgesehen davon wäre er glaubwürdiger,wenn er die a Textilkonzerne kritisieren und fordern würde,nicht mehr mit solchen ausbeutern zusammenzuarbeiten und in Ländern fertigen zu lassen die vernünftgige Lohn-und arbeitsbedingungen bieten.Aber einer davon ist ja Adidas,unter anderem ausrüster von Bayern München und der deutschen Fußball-Nationalmannschaft.

  • genova68  On Januar 7, 2014 at 11:10

    Steinmeier hat sich seinerzeit ja auch dafür eingesetzt, Kurnaz in Guantanamo weiter foltern zu lassen – erfolgreich, unser Außenminister. So was prallt am deutschen Journalismus ab und wird vergessen.

  • rainer  On Januar 7, 2014 at 12:50

    …iss halt der typische Regierungsverbrecher….

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: