„sehr ernst“

Die Unsere Bumndesregierung nimmt den Tempora-Bericht sehr ernst.

Ach Mensch!

Bin ich beruhigt!

Und ich hatte mir schon Sorgen gemacht! Aber die unsere Bundesregierung wird es richten.

Eigentlich ist Überwacht-werden gar nicht so schlimm. Man muss es nur recht verstehen, oder?

Post a comment or leave a trackback: Trackback URL.

Kommentare

  • HF  On Juni 23, 2013 at 07:58

    Die großen Fische, die hierzulande die kleinen Fische fressen, haben offenbar Angst bekommen, im selben Netz zu enden.

  • Yevgenij  On Juni 24, 2013 at 12:30

    http://gfbvberlin.wordpress.com/2013/06/20/moskauer-gericht-svetlana-gannushkina-soll-strafe-zahlen/#more-10763

    http://gfbvberlin.wordpress.com/2013/06/15/indigenenaktivist-aus-russland-in-norwegen-verhaftet-protest-dringend-notig/

    http://russland.boellblog.org/2013/06/23/ngo-agentengesetz-der-fall-gurijew-und-die-folgen-von-politischen-kampagnen-in-russland/

    Ohne Tempora & Prism zu verteidigen – gerade der Fall Berezhkov zeigt was die USA bewegen könnte – Norwegen würde niemals einen AlQaeda/Hamas/Hisbollah-Mitglied so verhaften. Wie Berezkov erging es übrigens Jovan Divjak in Österreich und ruandischer Ministerin am Flighafen FFM

    • garfield080  On Juni 26, 2013 at 20:07

      wenn bloß ein Link gepostet wird, ist natürlich immer schwer zu ahnen worauf jmd hinaus will, aber ich *schätze* mal es zu wissen…

      die ganze Aufregung, die sich an der „Neuland“-Äußerung Merkels aufhängte (ratz-fatz mit passendem Twitter-Tag) fand ich in erster Linie ziemlich billig, wie hier schonmal geschrieben … von wg „das Netz ist doch älter als der Euro“, „ihr „wollt uns erklären was ihr selbst nicht kapiert“ etc…
      VDS läßt sich damit natürlich nicht rechtfertigen – v.A. wird PRISM etc kaum online-Verbrechen verhindern, und vermutlich auch nicht groß bei der Aufklärung helfen können.

      Aber um zu sehn, was das Netz alles am verändern ist, muß sich aber nur mal die Diskussion über’s Urheberrecht anschauen… ehemaliges Schulhof-Mobbing kann inzw fast „globale“ Dimensionen annehmen, gleichzeitig hinkt die Gesellschaft/ ethische Entwicklung überall hinterher… die Industrialisierung wird am Ende nix dagegen gewesen sein.

      Was das militärische betrifft, geht die Sache erst recht in ne ganz andere „Liga“ – wenn jede 1-Mann-*Armee* globale Angriffe starten & dabei nicht mal ausgemacht werden kann.
      wie schon geschrieben, jeder scheiß DB-Fahrkartenautomat ist heute vom I-Net abhängig… von Börse & AKWs gar nicht zu reden. Aber „Neuland“ is ja lächerlich…

      auch ich will hier auf keinen Fall PRISM verteidigen – aber die ganzen oberschlauen Digital Natives mögen vllt 24/7 in „World of Warcraft“ oder FB abhängen, und „2nd Life“ als zweites Zuhause betrachten – mit ihren #Neuland-Tweets scheinen sie aber nicht mal ansatzweise kapiert zu haben, was gerade abgeht in der Welt

      • Der Brüsseler  On Juli 8, 2013 at 11:19

        Ich möchte Ihnen in einen Punkt widersprechen, denn es geht nicht darum was derzeit passiert, sondern was de facto seit Jahrzehnten passiert.

        Die Überwachung unserer Kommunikation findet nicht erst seit dem 11. September statt. Die NSA ist vor etwas mehr als 60 Jahren im Geschäft und nach dem Zusammenbruch des Ostblocks wurde die vorhandene Infrastruktur (Stichwort Echelon) auch für die Wirtschafts- und Industriespionage genutzt (keine Verschwörungstheorie sondern seit dem Bericht des Europäischen Parlaments darf man dies als Fakten betrachten). Bereits Echelon war in der Lage den Email-Verkehr zu überwachen bzw. zu analysieren. Nach dem 11. September gab es einen neuen politischen Auftrag (Kampf gegen den Terror) und die bestehenden Systeme wurden entwickelt.

        Insofern ist nicht einmal die Überwachung der digitalen Kommunikation Neuland für unsere Regierung, insbesondere wenn man bedenkt wo dieses „Neuland“ seinen Ursprung hat (ARPANET).

        • garfield080  On Juli 11, 2013 at 04:20

          naja, sowas wie Stuxxnet wäre zu ARPANET-Zeiten wohl nicht möglich gewesen, auch war damals nicht so gut wie jedes techn Gerät vom Netz abhängig – und das IST nunmal ein Risiko.

          Zeitungssterben etc… ich hab ja schon bißchen genannt, wie auch immer: die wirklichen Auswirkungen auf die Gesellschaft werden wohl erst sichtbar, wenn die Generation Facebook in die Politik geht – und man die Sünden der Vergangenheit nicht mehr mühsam rauskramen muß…
          Daß mit eingehenden Bewerbungen für Jobs der „höheren Klasse“ die Disponenten auch die Namen googlen, ist bei manchen Konzernen ja schon heute Standard… wenn Leute trotz 1er-Abi abgelehnt werden – könnte das eventuell auch daran liegen, daß als Treffer Clips von Besäufnissen & Einträge wie „Hobbys: Kiffen, Stechapfel…“ erscheinen…? 😉

          man neigt immer dazu, Umkehrschlüsse zu ziehn & den Überbringer mit der Botschaft zu identifizieren… nicht alles ist Schwachsinn, nur weil es grad von Merkel kommt – und daß unsere Regierung aus Verbrechern besteht, heißt noch lange nicht, daß ihre Feinde selbst keine sind.

  • Yevgenij  On Juni 27, 2013 at 09:25

    @Garfield: ich wollte eigentlich auf was Anderes hinaus: ich kann mir nicht vorstellen daß eur. Länder genauso den Erbitten von USA/Israel folgen würden wie sie es untereinander (ruand. Ministerin) oder aber bei den Erbitten Rußlands (z.B. Berezhkov) od. Serbiens (Divjak) tun – in allen 3 Fällen sind die Gründe für Verhaftung mehr als zweifelhaft.

    die Liste kann fortgesetzt werden: z.B. die Türkei mit Selek und Achanli – aber USA und Israel werden einfach von eur. Ländern nicht respektiert – das kann zu PRISM führen…

  • Noergler  On Juli 3, 2013 at 23:53

    O tempora! O mores!

    • Yevgenij  On Juli 4, 2013 at 10:44

      Übrigens: so wie Guardian-JournalistInnen und LeserInnen/ForistInnen auf USA/PRISM einschlagen – so außen vor bleibt bei Denen Tempora

      • georgi  On Juli 6, 2013 at 19:38

        Der auf hf99 angesetzte persönliche Hasbara-Offizier meint:

        Übrigens: so wie Guardian-JournalistInnen und LeserInnen/ForistInnen auf USA/PRISM einschlagen – so außen vor bleibt bei Denen Tempora

        Die sind alle so gemein! Diese ganze Stimmungsmache und einseitige Berichterstattung wieder! Diese Einseitigkeit nachzuweisen ist ja auch gar nicht schwer: Man muß einfach alle Berichte über russische, iranische, chinesische, türkische, arabische Schweinereien unterschlagen, über die man sehr wohl auch in der Guardian lesen kann, und auch sonst alles übrige, was nicht Schweinereien von USA/Israel betrifft. Dann fällt es nicht schwer, einzusehen, daß Guardian vollkommen ausschließlich über amerikanische und israelische Schweinereien berichtet und über sonst nichts anderes. q.e.d.

        Warum geht es beim NSA-Skandal ausschließlich um amerikanische Schweinereien? Na, weil ein amerikanischer Whistleblower ausgepackt hat. Und weil essentielle Infrastruktur betroffen ist, derentwegen die ganze Welt von Amerika abhängig ist, wie die Webdienste und die Software von Microsoft, Google und Facebook, und nicht von Rußland, Iran, nicht einmal von Indien oder China. Und ich denke, auch Tempora und der GHCQ wurden angemessen berücksichtigt.

        • Yevgenij  On Juli 6, 2013 at 20:23

          Georgi, nicht persönlich werden , sonst platzt Du noch, zu schade 😉

          Und lesen lernen: ich sprach von der Leserschaft- nicht von Guardian selber !!!

          • georgi  On Juli 8, 2013 at 19:28

            Ich schaue mich in meiner Filterblase um, und bemerke keine Einseitigkeit, sondern z.B., das, was Hasbara-Aktivisten „Kumpanei mit dem Islam“ oder „Kumpanei der Linken mit dem Islam“ nennen. Die sogenannten Linken nennen das „Terrorpanik“. Hier zum Beispiel ein sehr berührender, von Don Alphonso empfohlener Beitrag. Dann gibt es noch Piratenpartei, Demos „Freiheit statt Angst“, fefe („bei UNS ist Atomkraft sicher“), Aktivisten, die die Krypto-Infrastruktur ausbauen möchten, und vieles mehr. Das gibt es alles in Deinem Internet, dargeboten aus dem Land der Gartenzwerge. So eine NSA-Affäre bietet eine gute Gelegenheit, um alle möglichen politischen Zielsetzungen voranzubringen. Die Patrioten gibt es natürlich auch, und die sich Sorgen wegen Wirtschaftsspionage machen. Das ist Staatenkonkurrenz. Jedoch ist deutscher nicht besser oder schlimmer als amerikanischer oder zionistischer, russischer, kemalistischer Patriotismus.

            • Yevgenij  On Juli 8, 2013 at 20:13

              Georgi, Dir gegenüber bin ich Stolz, Hasbara-Offizier zu sein 🙂
              Du bist so „Hasbara“ -fixiert daß Du Hasbara auch da siehst wo Israel gar nicht genannt wird -und Islam od. Linke schon gar nicht

              • georgi  On Juli 9, 2013 at 05:59

                Na, Islam, Terrorpanik, Haß auf alles, was man für links oder linskgrün hält, sowie Israel/USA auf der einen Seite und Abbau von Bürgerrechten auf der anderen Seite gehören nicht zusammen? Genau dieselben Leute, die bestreiten, daß es „Islamophobie“, besser: Moslemfresserei, im Westen gibt, jammern jetzt andauernd, daß es „immer nur“ gegen Amerika geht. Das neueste Mem! Hier nur ein Link:

                http://generelle.blogsport.de/2013/07/01/skandal-wir-sind-alle-opfer/

                . Einen zweiten Link würde WordPress zu Spam machen. Die, die sich über die NSA beschweren, haben ihre Nazivergangenheit nicht aufgearbeitet. Soso. …sich für Opfer amerikanischer Politik zu halten, unglaublich!….

                • Yevgenij  On Juli 9, 2013 at 08:49

                  Georgi, „Moslemfresserei“ gab es in Bosnien- deas Glück ist daß diese Moslems keine Anschläge in Europa verübt haben. Du würdest aber genug Kronzeugen a la‘ Chomsky finden- aselbst wenn Herr Nicolic und Herr Milanovic mittereweile alles eingesehen haben .

                  Genauso könnte Ruandas Präsident Kagame Mordkommandos nach Frankreich schicken- da würdest Du ein ganz anderes Lied singen.

                  Und übrigens Abbau von Bürgerrechten gibt es natürlich- an den EU-Grenzen, auf Lampedusa!

                  Nein, lieber Georgi, Du hast Deine – welche auch immer-Vergangenheit- nicht aufgearbeitet. Sonst wüßtest Du, daß z.B. franz. Geheimdienst schon lange auch in der BRD, Wirtschaftsspionage betreibt- ohne daß es jemanden stört

                  • georgi  On Juli 9, 2013 at 17:41

                    Antisemitismus finde ich nicht so schlimm.

                    „Mensch Junge, paß bloß auf, daß du dich mit denen nicht einläßt!“ So ähnlich ermahnt mich die Mutter, eine Frau mit noch mehr Vergangenheit als ich, und dementsprechend mehr Erfahrung. Darin drücken sich Ängste aus. Dabei haben ihr die hier lebenden Türken nichts getan. Die Angst richtet sich auch nicht gegen sie sondern gegen die Polizei. …nicht unbedingt gegen die Polizei, die wir kennen, sondern die, die sein wird, wenn Uhl, Friedrich, Schäuble Gesetze durchgebracht haben, die absolut jeden Bürger unseres Landes unmittelbar in Gefahr bringen, weil Rasterfahndung, Big Data und Schleierfahndung jeden x-beliebigen Verdacht erzeugt. Leute, die mit libanesischen Kommilitonen studiert haben, kein Mobiltelephon besitzen oder dieses oder jenes tun oder nicht tun, sind schon deshalb verdächtig, weil sie einem anderen ähnlich sind, der mehr auf dem Kerbholz hat. Michael Blumes Geschichte bestätigt da nur die Ahnung vieler Internetbürger. Deshalb macht sie jetzt auch die Runde. Dabei geht es in dieser Geschichte gar nicht um die NSA sondern um den BND.

                    Dann gibt es noch andere Vergangenheiten: etwa 1984 gelesen zu haben, und alles, was einem in der Realität begegnet, für dessen Vorstufe zu halten, obwohl das Werk sich auf den Kommunismus bezieht und nicht auf den Westen. Oder Angst vor dem Staat für etwas zu halten, das die Zivilisation schädigt, weswegen sie für „Freiheit statt Angst“ demonstrieren. Eben erst beschäftigten sich alle Zeitungen ausgiebigst mit dem NSU-Prozeß, wo der deutsche Verfassungsschutz in ungünstigem Licht steht. Die NSA spielt in der Geschichte keine Rolle. „Könnt ihr mal bitte nicht so furchtbar einseitig berichten und wie wild auf den Verfassungsschutz eindreschen. Die Russen/Syrer/Mexikaner oder sonstwer sind doch noch viel schlimmer!!!“, habe ich dabei noch nie von irgendjemanden gehört. Da sieht man wieder einmal: Das sind Antisemiten: regen sich über so ein bissl NSU auf, lassen den Hutu-Milizen aber ihren Völkermord durchgehen.

                    Natürlich sind das alles Antisemiten. Genau wie die, die in Frankfurt demonstrieren, weil alles so scheiße ist. Oder für Frieden und den Abzug aus Afghanistan demonstrieren. Das ist nämlich antiamerikanisch, also antisemitisch, obwohl es um deutsche Truppen geht, und die da sind, damit Deutschlands Macht wächst, was Hasbara-Aktivisten eigentlich stören müßte. Und wenn ich mir all diese Antisemiten so anschaue, frage ich mich: Was ist eigentlich so schlimm am Antisemitismus?

                • Yevgenij  On Juli 9, 2013 at 09:00

                  Georgi, bewältige Deine Vergangenheit, es sit nicht leicht, viel Erfolg:

                  http://www.zeit.de/2013/11/Linker-Antisemitismus-Terrorismus

  • Yevgenij  On Juli 4, 2013 at 13:18

    http://www.zeit.de/politik/deutschland/2013-07/us-kolumne-whistleblower-snowden-deutschland?red_suggested=true#comments

    Liebe Freunde, ich verstehe nicht, wie die ZEIT-Reaktion solche Kommentare als empfehlenswert markierte: „Untergang der USA“, „kein anderes demokratisches Land hat das…“

    Hier sind ein paar Links, nicht so leicht zu finden 🙂

    http://aufdenpunktgebracht.blogspot.de/2010/02/das-europaische-guantanamo.html

    http://www.3sat.de/page/?source=/kulturzeit/lesezeit/141505/index.html

    http://www.perlentaucher.de/buch/fabrizio-gatti/bilal.html

    http://www.hagalil.com/archiv/2006/12/ruanda-1.htm

  • summacumlaude  On Juli 5, 2013 at 20:57

    Das einseitige Kaprizieren auf die USA unter Verschweigen der anderen, europäischen Lauschmaschinen ist in der Tat auffällig. Sag Heinrich wie hälts du es mit dem BND?

    • Yevgenij  On Juli 6, 2013 at 21:15

      Nicht ganz . Taz fand deutliche Worte

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: