Kinderpornoring aufgeflogen, 19 Jungs gerettet…oder? – update

Hier, hier und hier.

Da ist mir verschiedenes unklar. Man hält 19 Kinder in Gewalt, um die, gemessen am Aufwand, gemessen an der kriminellen Intensität, läppische Summe von 1,6 Millionen zu generieren? Soviel Risiko für so wenig? Wie wurden die Kinder in Gewalt gehalten (in Zellen, wie bei Dutroux?), wie wurden sie befreit? 28 Festnahmen, 10 weitere Verfahren eingeleitet? Selbst, wenn wir mal von Steuerfreiheit ausgehen – 38 Personen begehen hochkriminelle Akte, riskieren 2stellige Gefängnisstrafen für ein Jahresgehalt von durchschnittlich ca. 42.000 €? „Übers Internet“? Also ich weiß nicht…

Auf Wiedervorlage legen, weiter beobachten. Derzeit schmeckt mir das stark nach „Operation Himmel“, die dann bekanntlich schnell zur „Operation Schlag ins Wasser“ mutierte. Auch diverse andere Endsiege gegen die Kinderpornografie mussten wegen des Wetters ja abgesagt oder verschoben werden.

update:

In 14 Städten konnte die Polizei insgesamt 19 Jungen, darunter auch deutsche, aus der Gewalt der Kinderschänder befreien. (…)Bisher sollen 19 minderjährige Opfer betroffen sein. 14 von ihnen in Madrid, fünf in Alicante. (Zitate Stand 09.12., 23:21 Uhr)

Offenkundig Wirrwarr.

Nebenbei: Sowohl beim Fall Kampusch als auch beim Fall Fritzl war die Weltpresse sofort zugegen. Dieser Fall mit – so wird suggeriert – 19 gefangen gehaltenen Kindern findet aber auf Seite drei unten statt… Das alles finde ich unklar.

Übrigens: Soweit ich weiß gab es hier keine Anklage, somit auch keine Verurteilung. Lediglich ein paar vermutlich traumatisierte „Täter“, die keine waren. Beim Thema Sex knallt auch die aufgeklärte, postmoderne Gesellschaft mit unschöner Regelmäßigkeit durch…

Post a comment or leave a trackback: Trackback URL.

Kommentare

  • Dirk  On Dezember 10, 2012 at 02:44

    Meines Wissens gibt es keine Kinderpornoindustrie. Die meisten Kinderpornos werden per IRC, Newsnet und Filesharing getauscht ohne, dass die Tauschpartner für die Filme und Bilder zahlen. Daher ist es schwer vorstellbar wie ein Kinderpornoring überhaupt Umsatz erwirtschaften kann.

    Ausführlichere Infos gibt es hier: http://www.lawblog.de/index.php/archives/2009/03/25/die-legende-von-der-kinderpornoindustrie/

    • hf99  On Dezember 10, 2012 at 03:23

      u.a. darauf wollte ich hinaus. Es gibt Fälle a la Dutroux, aber sie sind selten, und die genauen Hintergründe sind unklar. Dutroux ging es wohl auch und primär um Geld – aber es scheinen bis jetzt keine Dutroux-Pornos aufgetaucht zu sein (weiß jemand näheres?). Wollte er die Entführten diversen Kunden zuführen? Hatte er doch letztlich selber sexuelle Interessen? Dass er „bis in höchste Kreise“ Kontakt hatte…es kann weder belegt noch abgewiesen werden. Mythos oder Realität? Wohl eher Mythos.

      Im 18. Jhdt. galt der Adel als „verderbt“, aber die Schauergeschichten, die man sich über ihn erzählte, stimmten so meistens nicht. „Kinderpornoringe mit Kontakt in höchste Kreise“ erfüllen heute ggfls die gesellschaftliche Funktion, die die (wohl unwahren) Stories über Marie Antoinettes sich-durch-die-gegend-ficken damals hatten… (Hingegen sind die Stories über Marie Antoinette als Verschwenderin schlicht wahr. Geprasst hat sie wirklich.)

  • Dirk  On Dezember 10, 2012 at 04:08

    „Dass er “bis in höchste Kreise” Kontakt hatte…es kann weder belegt noch abgewiesen werden. Mythos oder Realität? Wohl eher Mythos.“

    Ich vermute, dass es sich eher um einen Mythos handelt. Zwar hat Dutroux dies vor Gericht behauptet, er hat jedoch nie die Namen der angeblichen Hintermänner genannt, obwohl ihm sein Anwalt dazu geraten hatte.
    Nach seiner Biografie zu urteilen, handelt es sich bei Dutroux um eine gescheiterte Existenz mit schwerwiegender Persönlichkeitsstörung. Für so einen dürfte es eher schwierig sein, Zugang zu höheren Kreisen zu bekommen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: