Die Wahrheit über Rowling

Geheimniskrämerei, weltweiter Marketing-Rummel – und nun das: Joanne K. Rowlings neuer Roman „Ein plötzlicher Todesfall“ steckt voller Klischees, ist unbeholfen geschrieben und offenbart ein weltfremdes Verständnis von der Realität.

Ach echt?

Post a comment or leave a trackback: Trackback URL.

Kommentare

  • ninjaturkey  On September 28, 2012 at 13:00

    »…Ach echt?…«

    Eben. Frau Rowling hat mit Harry Potter nie große Literatur geschrieben, sondern einfach leichte, phantasievolle Unterhaltung. Man sollte also auch an ihr neues Buch keine zu lange Messlatte anlegen. Wenn sich der Hype gelegt hat, werden ich mal rein schnuppern und hoffen, mich einfach nur gut zu unterhalten.

  • philgeland  On September 29, 2012 at 03:53

    Nö, nicht echt. Alles erfunden.

  • Couprevers  On September 29, 2012 at 09:12

    Kein Wunder. Schon bei ihren Harry Potter Büchern war doch alles frei erfunden. Nichts davon wahr war.

  • philgeland  On Oktober 7, 2012 at 06:06

    Couprevers, wie können Sie es wagen, derartig blasphemische Behauptungen in die Welt zu setzen? Sind Sie sich eigentlich der Konsequenzen bewusst?

  • Wolf-Dieter  On November 12, 2012 at 20:23

    Ihre Harry-Potter-Bücher hab ich gelesen, weil ich wissen wollte, wie es weiter geht, nicht wegen irgendwelcher sprachlicher Qalitäten.

    Ich gönne ihr neidlos die Knete, die sie mit Potter verdient hat. Das soll aber nicht heißen, dass sie über Nacht schreiben gelernt hat. Das neue Buch? Was solls!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: