Ladenhüter

Bettys Ergüsse scheinen das Zeug zum Ladenhüter zu haben. Gut so!

Post a comment or leave a trackback: Trackback URL.

Kommentare

  • Frau Lehmann  On September 16, 2012 at 11:43

    Das ist aber leider noch nicht das Ende. Frau Wulffs Leben soll nämlich verfilmt werden. In diesem Land überrascht mich langsam auch der größte Unsinn nicht mehr.

    • hf99  On September 16, 2012 at 16:51

      Verfilmen dieses leben? Aber nur im Big-Brother-Container…

  • genova68  On September 18, 2012 at 10:11

    Man sollte die Frau jetzt nicht so runtermachen. Die Frage mit ihren angeblichen Rotlichtverbindungen ist eine interessante, die Rolle google ebenso, die Frage, wer das gestreut hat, auch. Die hat das Recht, sich dagegen zu wehren. Ich sehe in den Reaktionen so eine merkwürdige Abwehrhaltung, als wolle sich hier eine Dumpfbacke über Klatsch und Tratsch aufwerten. Ich habe das Buch nicht gelesen, aber die Thematisierung des Rufmordes, der ihr angetan wurde, ist doch nicht grundsätzlich zu bekritteln. Und dass sie ihre Pressekontakte nutzt und das ganze eine konzertierte Aktion wird, ist nicht ihr anzulasten, sondern den verkommenen Medien.

    Die CDU, ein in unseren Kreisen bekanntlich völlig verkommener Haufen, hat offenbar diese Gerüchte gestreut, um ihren Mann fertigzumachen. Das müsste eigentlich ein Thema sein, spielten Anstand und Moral in diesem Land noch eine Rolle.

    (Und jetzt bitte nicht mit dem pubertären Argument kommen, Anstand und Moral seien rechte Kampfbegriffe.)

    • hf99  On September 18, 2012 at 11:09

      Mein Problem dabei ist der zeitpunkt, siehe bitte auch Streisand-Effekt. Sich gegen schäbige Gerüchte wehren ist natürlich in Ordnung. Das hätte sie aber machen müssen, als sie davon erfuhr. Wirklich ärgerlich ist etwas anderes: ich, betty Wulff, das Opfer, weil ich mich als Präsidentin-Gattin häufig nicht authentisch geben konnte etcetc, ein solches verlogenes Geplärre ekelt mich an. Als – indirekter – ehemaliger Teil der Machtelite dieses Landes möchte ich von ihr gerne hören, wie sie zu den Begriffen Angriffskrieg und Folter steht… aber dazu hören wir natürlich kein Wort.

      Für mich ne Hofschranze a la ancien regime. Vermutlich korrupt, wie man den vielen Vorteilsnahmen entnehmen mag. Dass Krischan und Betty Wulff mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht verurteilt werden, ist ein Justizskandal, und weiter gar nichts.

  • genova68  On September 18, 2012 at 16:11

    Als sie davon erfuhr, war sie noch Präsidentengattin, da war das wohl nicht so einfach. Du meinst also, dass sie das Buch geschrieben hat, damit jetzt alle wissen, dass sie der Prostitution verdächtigt wurde? Wozu sollte das denn gut sein?

    Ich verteidige die ansonsten nicht, ich kenne die auch gar nicht. Aber wieso sollte sie jetzt etwas zu Folter sagen?

    • hf99  On September 18, 2012 at 16:17

      sie ist, zumi ndest mittelbar/informell, teil der Machtelite dieses Landes gewesen, hat also zumindest mittelbar die Politik dieses Landes abgenickt (Also: kriege führen, Waffenhandel, Foltern lassen durch Franchise-nehmer). Mit anderen Worten: Diese Frau ist kein Opfer – das wäre sie nur gerne! -, sondern eine Hofschranze. Ob sie ihre Authetizität verloren hat, als ihr werter Göttergatte Präsident war, interessiert mich nicht die Bohne. Und die vermutlich von parteifreunden gestreuten gerüchte eigentlich ebenso wenig (if you can’t stand the heat…).

  • summacumlaude  On September 19, 2012 at 05:44

    @genova Solange das Bildungblatt Wohlfeiles über die Karrieremaschine Wulfffamily berichtete, waren ihr die Looser, die ein solches Öffentlichkeitssystem immer auch produziert (weil benötigt: Wo Gewinner da auch notwendig Verlierer), egal. Nun zählt sie sich selbst zu den Loosern und beklagt sich über die bösen Medien, die doch vormals noch zu ihrem Erfolg beitrugen (und derweil auf andere draufschlugen). Das mag ich dann nicht: Leute, die am System der medialen Gut-Böse-Inszenierung auf der Bonus-Seite kräftig teilhaben fangen dann an zu maulen, wenn das Karussel sich anders herum dreht…

    Einschub: Sie zählt offenbar sich selbst zu den Loosern, ist sie es denn wirklich? Nur die Hälfte ihrer wirtschaftlichen Bonität würden 98% aller lebenden Menschen doch wohl als Reichtum empfinden. Nein, Genova, da zitiere ich Gitte Henning: Spar Dein Mitleid Dir auf…..

    • genova68  On September 19, 2012 at 20:57

      Ich weiß gar nicht, was in dem Buch steht, deshalb nehem ich alles hier Geschriebene zurück. Aber bitte seid etwas freundlicher zu Frau Wulff und habt Mitleid. Die hat sich jetzt ordentlich reingeritten, da muss man nicht noch hinterhertreten. Spart euch die Tritte für die auf, die es verdient haben.

      Das Buch scheint wirklich suboptimal zu sein, wenn man bei Amazon liest. Interessant, dass auch solche Leute unfähige Berater haben. Ihre Ghostwriterin heißt Nicole Maibaum und schrieb bislang „Sachbücher“, wie sie sagt, unter anderem die Titel „25 Wege, sich an seinem Ex zu rächen“ und einen „Job-Knigge für Verliebte.“ Insofern ist das aktuelle Werk von ihr ganz im Rahmen.

      • hf99  On September 20, 2012 at 06:14

        ahoi genova

        ja, yep, wunderbar, nur: genau darum geht es!

        Wer Zugang zum Riva-Verlag hat, so ne Ghostwriterin unter Dampf halten kann etcetc, der gehört zu allem Möglichen, aber mit Sicherheit nicht zu den Geknechteten und Unterdrückten dieser Erde. genau das aber wird suggeriert. Man/FRAU zockt sich die konkrete Duinglichkeit der leidenden Menscheit ran, speist aber in Wahrheit wohlversorgt Kaviar.

        Betty Wulff ist nicht nur final verlogen. Sie ist es in einem Ausmaß, dass jede und jeder eigentlich die Wochenration Kotze in einem Aufwasch abgöbeln müsste.

  • chriwi  On September 19, 2012 at 08:05

    Warum sollte sich ihr Buch auch verkaufen. Was hat diese Frau denn geleistet? Sie hat einen Ministerpräsidenten geheiratet der Bundespräsident wurde und dann zurückgetreten ist. Gratulation.

    • hf99  On September 19, 2012 at 18:26

      tja, wers Betty partout in n Arsch schieben will: Vel Spasss mit drei-s dabei.

    • hf99  On September 21, 2012 at 11:23

      Derzeit lediglich Platz 77 auf amazon. das ist nichts! Da dürfte sich jemand gewaltig verspekuliert haben. Gut so!

      • genova68  On September 21, 2012 at 12:02

        Dafür gibt es aber extrem viele Bewertungen bei amazon. Und was da auffällt: Die mehr als hundert positiven Bewertungen sind alle gefakt, und zwar von ein und demselben Rezensenten, vermute ich. Alle im gleichen Stil geschrieben (zumindest ergibt das meine Stichprobe).

        • hf99  On September 21, 2012 at 17:32

          im Augenblick amazon-Rang 82 😉

          was wirklich übel ist: „Mit ‚Bettina Wulff‘ getagte Artikel“, und das sind dann Bücher a la „meine Erinnerung als Hure“ oder so ähnlich.

          ansonsten ist zu sagen: es ist schon widerwärtig, die Frau über ihre finanzielle Situation jammern zu hören. Bloß 3.500.- netto im Monat hatte Krischan? Plus Kindergeld, also etwa knapp 4.000.- netto. Und das reichte nicht? da musste man vorteilhafte Keridte wahrnehmen, weil sonst? Und die quengelnden Kinder, weswegen die Business-Klasse unerläßlich war…es ist unleidlich.

          so, und das war es von meiner Seite denn auch.

          Wie bei Guttenberg ärgere ich mich inzwischen ein bißchen darüber, dass ich mich geärgert habe.

          Aber bei Privilegienreitern wie Guttenberg und Wulff darf man denn doch mal ausrasten. das ist einfach zu verlogen, zu versifft, zu versindelt, was die uns zumuten…

        • genova68  On September 22, 2012 at 10:27

          Ich meinte, um das zu präzisieren: Die Fünf-Sterne-Bewertungen sind allesamt in Wahrheit Ein-Sterne-Bewertungen. Das wurde wurde bei amazon in großem Stil und gut angelegt verissen.

          Und das zeigt auch, was mich bei der Geschichte nervt und weswegen ich mich nicht öffentlich gegen Frau Wulff stellen würde: Da hängen die Medien mit ihren Spielchen mit drin, vielleicht Konkurrenz-Verlage und was weiß ich. Außerdem sollte man nicht vergessen, dass die Bordellgeschichten Rufmord sind, da wurde gezielt versucht, einen Menschen fertigzumachen. Und dass das auch den Reihen der CDU kommt, finde ich schon bemerkenswert. Ganz so cool abgestumpft gegenüber dieser Gesellschaft bin ich nicht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: