Affäre Gauck: Die ersten Bürgerrechtler wachen auf

Gauck habe sich in München bei einer Preisverleihung mit den Geschwistern Scholl vergleichen lassen „und wurde noch nicht einmal schamrot. Er hat niemals zur DDR-Opposition gehört, deren Akteure man im heutigen Sprachgebrauch Bürgerrechtler nennt. Er verließ erst Ende 1989 die schützenden Mauern der Kirche und kam über das Neue Forum in die Volkskammer“, so Tschiche. Gauck reise „ohne Skrupel“ auf dem Ticket Bürgerrechtler durch die politische Landschaft. „Er ist kein Vater der protestantischen Revolution, sondern er gehört zu denen, die sie beendet haben.“

So ist es. Und das alles ist eigentlich seit Jahrzehnten bekannt.

Post a comment or leave a trackback: Trackback URL.

Kommentare

  • Hagnum  On Februar 23, 2012 at 11:43

    Hallo Hartmut,
    dann hoffe ich mal,daß das Erwachen auch tatsächlich kommt.
    Auf 3sat kulturzeit gestern deutete Jakob Augstein auch in diese Richtung.

    Werden diese Bürgerrechtler aber auch Zugung in den Mainstream bekommen?

    Gestern durfte sich bei Will Lengsfeld wieder ausbreiten.Im Mainstream existieren,wie es scheint,nur 2 Bürgerrechtler,Gauck und Lengsfeld.

    Übrigens war die Will-Sendung besonders gruselig.

  • fk  On Februar 23, 2012 at 13:26

    @hagnum
    natürlich werden diese informationen auch zugang zum mainstream bekommen. tun sich doch bereits. aber darum geht es doch gar nicht.

    die liste der unsäglichkeiten die wir wissen, die eigentlich jeder weiß und die dennoch akzeptiert werden ist mittlerweile zu lang.

    es geht nicht mehr darum irgendetwas in den diskurs/den mainstream einzubringen, weil in einer gesellschaft des spektakels der diskurs die dinge nur noch neutralisiert.

    bloggen, twittern, posten, mailen, kommentieren, essays schreiben, leitartikel verfassen.
    all das ist ein wegschieben von sich geworden.
    gänzlich assozial.
    weil den anderen, den fremden, irgendjemandem, unterbewusst die aufgabe zu geschoben wird sich doch bitte darum zu kümmern weil er oder sie es ja weiß.

    dem müssen wir uns stellen.
    damit müssen wir umgehen lernen.

    I AM MY ANTISOCIAL NETWORK!

    hgfk

  • rainer  On Februar 24, 2012 at 09:11

    …der weiss halt zu viel über zu viele…..lach

Trackbacks

  • […] Affäre Gauck: Die ersten Bürgerrechtler wachen auf Gauck habe sich in München bei einer Preisverleihung mit den Geschwistern Scholl vergleichen lassen „und wurde noch nicht einmal schamrot. Er hat niemals zur DDR-Opposition gehört, deren Akteure man im heutigen Sprachgebrauch Bürgerrechtler nennt. Er verließ erst Ende 1989 die schützenden Mauern der Kirche und kam über das Neue Forum in die Volkskammer“, so Tschiche. Gauck reise „ohne Skrupel“ auf dem Ticket Bürgerrechtler durch die politische Landschaft. „Er ist kein Vater der protestantischen Revolution, sondern er gehört zu denen, die sie beendet haben.“ […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: