Israel = Nazi-Deutschland

sagen die Ultraorthodoxen. Ein gewisses Grinsen konnte ich mir denn doch nicht verkneifen; dieser idiotische Vergleich kommt für gewöhnlich ja aus einer anderen Ecke…

Im Ernst: Ultraorthodoxe, evangelikale Christen („So legen Sie Ihre Kinder richtig übers Knie“), Opus-Dei-Katholen, Islamisten…immer das gleiche Gesocks. Ich weiß, dass es in allen Religionen sehr gute Leute gibt, und wer diese spezielle Form von Weltbezug für sich braucht, dem will ich das auch nicht madig machen. Aber diese Fanatiker mit ihrem Schwulen-, Frauen-, Kinder-, Ungläubigen-, also Menschenhaß sind ein Gräuel. Man muss natürlich hinzufügen, dass man diese zuzementierten Hirne überall finden kann, auch in scheinbar säkularen Zusammenhängen. Aber Religion scheint der Toleranz zumindest nicht förderlich. Golo Mann einmal auf die Frage, welche Errungenschaft er für die wesentlichste halte: „Religionsfreiheit. Weil, wenn sie gegeben ist, alle anderen Freiheiten gleichsam von selbst folgten.“

And now something completely different: Ich trommel es seit Jahren. Ich halte den israelischen Staat (nicht „die Israelis“, und schon gar nicht „die Juden“) in der Tat für verbrecherisch, aber er ist es eben in dem Ausmaß und nur in ihm, in dem es die Bundesrepublik, die USA, Belgien oder Spanien zB auch sind. Es ist nicht antisemitisch, auf die empörenden Zustände der Besatzung hinzuweisen, denn die Zustände sind empörend. Nur sind es die Zustände in Afghanistan, die deutsche Beteiligung inklusive, eben auch. Antisemitisch wäre es, so zu tun, als sei „der Westen“ insgesamt friedliebend und folterfrei, nur die Israelis spuckten immer dazwischen. So zu tun, als sei die ganze Welt ein Hort von Friede und Eintracht, seit Jahrhunderten, pogromfrei, gaskammerfrei, friedensselig…und dann kam 1948 Schmulchen Schievelbeiner und hat alles ´putt ´macht.

The same with the Palis. Wer in den Palästinensern eingeborene Gewalt sieht, ist Rassist. Aber wer bestreitet, dass es sich zB bei der Hamas und der Fatah um zutiefst kriminelle Orgas handelt – übrigens nicht „nur“ Terror, sondern auch ganz basale Kriminalität; die Jungs verdienen sich durch Korruption und Schmuggel dumm und dämlich -, der ist einfach ein Volltrottel. (Dierkes zB gehört hierher: Kein Antisemit – Quatsch -, aber vertrottelt in seiner Pali-Solidarität.)

Man muss das alles wissen. Man darf sich da nichts vormachen. Nichts ist fataler als die ständige (wie ich das seit Jahrzehnten nenne) Ethnisierung des Nicht-Ethnisierbaren. Das Bemänteln von Ressourcen- und sozialen Konflikten mit nationalistischem Gedöns – und dann sind hüben die „Guten“, drüben die „Bösen“. „Uns faustische Deutsche will die welsche Krämerseele nicht hochkommen lassen“ war für Jahrzehnte Lieblingsmetapher deutscher Intellektueller…mit den Folgen, die das 1914 dann gezeitigt hat. Die ganze nationalistisch-völkische Orchestrierung von Konflikten – geübt seit Jahrzehnten, Jahrhunderten, geübt, seit Nationalität so etwas wie Identität offeriert – gehört zu den wirklichen Grundübeln der Moderne. Die neueste Variante hier in Deutschland lautet bekanntlich, die faulen Griechen würden uns fleißigen Deutschen die Haare vom Kopp fressen… Volkswirtschaftlich ist das Blödsinn, aber es ist so herrlich BILD-kompatibel.

Sich nichts vormachen, sich keinen vom Käsekuchen erzählen lassen, Fakten, alle Fakten, auch die unangenehmen, auch die ideologisch unpassenden, unentstellt zur Kenntnis nehmen, recherchieren, sich nicht handgemein machen, auch nicht mit einer vermeintlich guten Sache (Hajo Friedrichs) …das ist nicht „nur“ die journalistisch korrekte, das ist eine generell richtige Haltung. Ich frage mich seit Jahrzehnten, was an dieser Haltung missverständlich sein könnte… Ich werde sie weiter vertreten. Und sitze mit ihr mitnichten „zwischen allen Stühlen“. Ich sitze auf meinem Stuhl. Ein verdammt bequemer Bürostuhl älteren Baujahrs… Neidisch?

In diesem Sinne frohes Neues

Post a comment or leave a trackback: Trackback URL.

Kommentare

  • eb  On Januar 1, 2012 at 18:26

    Mitunter, in düsteren Stunden, drängt sich mir bei manchen Gesprächen, wenn ich in diese Gesichter sehe, das zeitgemäße Bild eines Monitors oder Handys, – mit all den hübschen Icons auf. Man klickt auf eines davon, ….. und das Programm läuft.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: