Sicherungsverwahrung

Vorzügliche Zusammenfassung der Probleme rund um die Sicherungsverwahrung von Thomas Darnstädt. Besonders wichtig:

Die Voraussetzung, dass nur „psychisch gestörte“ Täter von dem neuen Einsperrgesetz getroffen sind, ist ein infames Spiel mit Worten. Die Autoren des Entwurfs erwecken den Eindruck, als gehe es darum, die Gesellschaft vor kranken Triebtätern zu schützen. Doch für Menschen, die psychisch so krank sind, dass sie nicht mehr Herren ihrer Entscheidungen sind, gilt ohnehin ein ganz anderes Kapitel des Strafrechts: Gewalttäter, die nicht oder nur eingeschränkt schuldfähig sind, landen nicht in Haft. Sie können schon immer auf Dauer in geschlossenen Anstalten untergebracht und dort medizinisch behandelt werden.

So ist es. Es geht eben nicht um Jürgen Bartsch. Man suggeriert immer nur, es ginge um ihn. Ist ja mit den „Kinderpornos im Netz“ nicht anders. Der Versuch beBILDert Sozialisierte diesen an sich klaren und einfachen Gedanken nahe zu legen, empfiehlt sich nicht.

Post a comment or leave a trackback: Trackback URL.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: