Atlantik-Brücke (update)

Was ich gar nicht wuste: Katrin Göring-Eckardt ist Mitglied der Atlantik-Brücke. Axo. Ja denn… Weitere Qualifikationen sind derzeit nicht erforderlich. Sollte es Defizite bei der Wirtschaftskompetenz geben, hilft die Initiative neue soziale Marktwirtschaft sicher gerne aus.

Update: ich habe vergessen, dass wir in Deutschland sind; Satire und kurze Bemerkungen funktionieren hier nur mit Hilfe von Durchführungsverordnungen. Deswegen: Nein, ich bin kein Verschwörungsblöder, der glaubt, dass Davos, Bilderberg und Atlantik-Brücke uns alle beherrschen – aber ich halte solche demokratisch nicht legitimierten Organisiationen, in denen ersichtlich auch Entscheidungen getroffen oder zumindest vorbereitet werden, für fragwürdig. Das nicht neue Schlagwort von der Re-Feudalisierung (Heinrich Böll sprach bereits in den 70ern vom “neuen Adel”) trifft es schon ganz gut.

Kommentiere oder hinterlasse ein Trackback: Trackback-URL.

Kommentare

  • Hagnum  On November 11, 2012 at 10:54

    Keine weiteren Qualifikationen?Doch doch,laut Tagesschau(!) ist KGE
    studierte Theologin (hihi) und Pfarrersfrau.Na das ist doch was.
    KGE hat aber doch irgendwie vergessen ihr Theologie-Examen zu machen.

    Ich empfehle an dieser Stelle jedem abgebrochenen Jurastudenten sich eine Anwältin anzulachen,dann kann er in D immer noch Karriere machen als studierter Jurist und Anwältinnenmann….

  • ninjaturkey  On November 12, 2012 at 08:15

    »…Nein, ich bin kein Verschwörungsblöder,…«

    Bin ich auch nicht. Ich ärger mich nur wenn sich im nachhinein so ziemlich jede Verschwörungstheorie als wahr herausstellt (gut, das mit der gefakten Mondlandung halte ich auch für Unsinn, und über Chemtrails hebe ich bestenfalls eine Braue).

    Atlantiker und Bilderberger mögen uns nicht direkt und unmittelbar regieren, Bertelsmann und Springer auch nicht, und die Deutsche Bank ist auch nicht für unsere Finanzpolitik verantwortlich. Nur – warum benehmen die sich, als wäre dem so?

    • hf99  On November 12, 2012 at 08:45

      ” Ich ärger mich nur wenn sich im nachhinein so ziemlich jede Verschwörungstheorie als wahr herausstellt” sauguter Konter. Und derzeit habe ich so gar keine Antwort…

      • hanneswurst  On November 12, 2012 at 11:17

        Ich finde auch, Sie sollten in Sachen Verschwörungstheorien aufgeschlossener sein. Oder vielleicht sollte man es Unterwanderungstheorien (durch “Stiftungen”, “Initiativen”) oder einfach Mindfuck nennen.

  • genova68  On November 14, 2012 at 11:50

    Mindfuck, das neue Lieblingswort von Hannes Wurst. Aber danke für den Hinweis auf Göring-Eckardt. Die ist auch Mitliged beim Institut zur Zukunft der Arbeit, eine klassisch neoliberale Truppe:

    http://lobbypedia.de/index.php/Forschungsinstitut_zur_Zukunft_der_Arbeit

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 62 Followern an

%d Bloggern gefällt das: